Rezept Joghurt-Grießkuchen mit Johannisbeeren

Leicht, locker und fruchtig-frisch - ein herrlicher Sommerkuchen eben! Von diesem Kuchen nimmt man gerne noch ein zweites Stück.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM VON 26 cm Ø (12 STÜCK)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Low Carb - das Kochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 194 kcal

Zutaten

4 EL
2 EL
3
2 EL
Rohrzucker
Öl für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 175° vorheizen. Die Form dünn einfetten. Die Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen.

  2. 2.

    Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen und mit der Milch zum Kochen bringen. Den Grieß unter Rühren dazugeben. Von der Kochstelle nehmen und ausquellen lassen.

  3. 3.

    Den Joghurt mit Öl und Ahornsirup glatt rühren. Die Eier trennen. Eigelbe und den Grießbrei nach und nach unterrühren. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, den Rohrzucker und 50 g Mandelblättchen unterziehen. Eischnee mit den Johannisbeeren unter die Joghurt-Grieß-Mischung heben.

  4. 4.

    Teig in die Form füllen, mit den übrigen Mandelblättchen bestreuen. Den Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 160°) in 50 Min. goldbraun backen, vor dem Herauslösen aus der Form leicht abkühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sannexyz
Lieber kein zweites Stück

der Kuchen war leider absolut nicht mein Fall. Viel zu "mampfig" durch den Gries und Joghurt. Es gab überhaupt keine Kruste die den Kuchen zusammegehalten hätte. Er hat in ungefähr geschmeckt als hätte man Gries mit Joghurt und Johannisbeeren gekocht. Vielleicht sollte man ihn einfach abdecken und noch ein wenig länger im Ofen lassen.

Wird nicht fest...

Ich habe den Kuchen nach dem Rezept nachgebacken - leider wurde er überhaupt nicht fest! Ich hatte letzten Endes dann immerhin noch einen ziemlich leckeren "Frucht-Grießbrei" - nachdem ich das ganze Malheur mit gehobelten MAndeln und Zimtzucker nochmal gratiniert hab....

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login