Rezept Kalbsvögerl

"Vögerl" werden in Süddeutschland kleine Rouladen genannt, und besonders die Schwaben schätzen sie aus Kalbfleisch mit kräuterwürziger Füllung.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal

Zutaten

4
große, dünn geschnittene Kalbsschnitzel (je 150 g)
2 Zweige
2 Zweige
1
grobe, ungebrühte Bratwurst (125 g)
1 EL
1 Bund
Suppengemüse
3 EL
200 ml
Kalbsfond (aus dem Glas)
100 ml
Weißwein (ersatzweise Kalbsfond)
2 EL
1 Msp.
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schnitzel trockentupfen, auf einem Brett auslegen und mit der flachen Seite des Fleischklopfers leicht klopfen (Step 1). Mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2.

    Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und klein schneiden. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blättchen fein hacken. Die Bratwurstfülle in eine Schüssel drücken, mit Frühlingszwiebeln und den Kräutern mischen und gleichmäßig auf die Schnitzel streichen (Step 2). Die Schnitzel wie Rouladen aufrollen. Die Enden mit Rouladennadeln feststecken oder die Röllchen mit Küchengarn binden (Step 3). Die Röllchen in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen.

  3. 3.

    Das Suppengemüse waschen, putzen und klein würfeln. In einer Schmorpfanne die Butter aufschäumen lassen, die Röllchen darin bei mittlerer Hitze in etwa 10 Min. rundum anbräunen, dann aus der Pfanne heben. Im verbliebenen Fett das Suppengemüse unter Rühren in etwa 5 Min. leicht bräunen. Den Fond und den Wein angießen, die Röllchen in die Pfanne legen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 45 Min. garen.

  4. 4.

    Die garen Kalbsvögerl aus der Sauce heben, die Sauce durch ein Sieb streichen, erhitzen und die Sahne unterrühren. Die Sauce mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Röllchen in der Sauce kurz erwärmen. Auf Tellern anrichten und mit Spätzle oder Nudeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Karl_the_Gnarl
Sachsen

Bei uns heißen die leckeren Teile "Schwalbennester" und haben ein schinkenumhülltes Ei in der Mitte... köstlich!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login