Rezept Kartoffelauflauf mit Thunfisch

Großeinkauf ist nicht nötig: Denn die meisten Zutaten für diesen Auflauf hat man immer im Haus. Und: Er schmeckt so gut, dass Sie ihn immer wieder machen werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 540 kcal

Zutaten

100 g
Thunfisch im eigenen Saft (aus der Dose)
2 EL
Tomatenmark
250 ml
Gemüsebrühe
50 ml
trockener Weißwein
3 EL
1
1/2 TL Kräuter der Provence
2 EL
100 g
Ciabattabrot

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser übergießen, kurz stehen lassen, kalt abschrecken, häuten und die Stielansätze herausschneiden. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Den Thunfisch abtropfen lassen, fein zerpflücken und in eine Schüssel geben. Tomatenmark mit Brühe, Wein, 1 EL Olivenöl und Kräutern der Provence zu einer Sauce verrühren und den Thunfisch untermischen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

  3. 3.

    Eine Auflaufform mit 1/2 EL Olivenöl fetten. Die Hälfte der Kartoffeln einschichten. Darauf die Tomatenscheiben legen, 1 EL Kapern aufstreuen. Mit der Hälfte der Thunfischsauce begießen. Die übrigen Kartoffeln darauf verteilen, mit der restlichen Sauce übergießen und mit den übrigen Kapern bestreuen.

  4. 4.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Brot klein würfeln, im übrigen Öl wenden und über die Kartoffeln streuen. Die Form mit Alufolie schließen und den Auflauf im Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 60 Min. garen. Die Folie abnehmen und den Auflauf in 30 Min. fertig garen. Das Ei pellen, in Scheiben schneiden und den Auflauf damit garnieren. Die Petersilie darüberstreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login