Homepage Rezepte Kartoffelkuchen

Zutaten

Rezept Kartoffelkuchen

Dieser Kartoffelpuffer schmeckt kalt genauso wie warm - ein praktischer Retter in allen Lebenslagen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
300 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, waschen und in große Würfel schneiden. Mit Salzwasser in einen Topf füllen, aufkochen. Deckel drauf und die Kartoffeln bei mittlerer Hitze weich kochen. Das dauert etwa 20 Minuten. Abgießen und abtropfen lassen.
  2. In der Zeit, in der die Kartoffeln kochen, schon mal die Zwiebeln schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, Zwiebelwürfel reinrühren und bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten dünsten. Immer wieder durchrühren.
  3. Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen fein hacken. Kartoffeln in eine flache Schale geben und mit einer Gabel fein zerdrücken. Petersilie und Zwiebeln untermischen. Mit Salz, Kurkuma, Pfeffer, Muskat und Zimt würzen und alles gut verrühren. Eier aufschlagen und leicht verquirlen, unter die Kartoffelmischung mengen.
  4. Übriges Öl in der Pfanne heiß werden lassen. Kartoffelmasse reinfüllen und glatt streichen. Bei schwacher Hitze ohne Deckel ungefähr 10 Minuten braten.
  5. Und jetzt gibt's zwei Möglichkeiten: den Kartoffelkuchen aus der Pfanne auf eine große Platte rutschen lassen, in die Pfanne zurückstürzen und noch mal etwa 8 Minuten braten. Oder den Backofengrill anschalten und den Kuchen in der Pfanne im Ofen mit genug Abstand von den Grillschlangen etwa 10 Minuten grillen, bis die Oberfläche schön braun ist. Hier muss die Panne samt Stiel ofentauglich sein. In beiden Fällen: aus der Pfanne holen und aufessen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login