Homepage Rezepte Lathkes mit Petersilienwurzel

Rezept Lathkes mit Petersilienwurzel

Lathkes sind knusprige Kartoffelpuffer, die ihren Ursprung in Osteuropa haben. Traditionell werden sie im Dezember mit Apfelmus zu Chanukka, dem jüdischen Lichterfest, gegessen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
560 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Für den Dip die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und 1 TL Schale abreiben. Dill abbrausen, trocken schütteln, die Spitzen von den Stängeln zupfen und klein hacken. Die Fenchelsamen im Mörser fein zerstoßen. Zitronenschale, Dill, Fenchelsamen und saure Sahne in einer kleinen Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Für die Lathkes die Zwiebel schälen und ganz fein würfeln. Kartoffeln und Petersilienwurzeln putzen, waschen und schälen. Beides auf der Rohkostreibe oder in der Küchenmaschine grob raspeln. Die Gemüseraspel in ein sauberes Geschirrtuch geben und möglichst viel Flüssigkeit ausdrücken. Den Halloumi grob reiben. Alles mit Zwiebel, Eiern und Mehl in einer Schüssel verrühren. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss herzhaft würzen.
  3. In einer weiten Pfanne 2-3 EL Öl erhitzen. Je 1 gehäuften EL der Gemüse-Käse-Masse hineingeben, etwas flach drücken und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Die fertigen Lathkes herausnehmen, auf Küchenpapier entfetten. So mit der übrigen Masse fortfahren, bis alle Kartoffelpuffer gebraten sind. Diese nach Belieben auf ein Backblech geben und bis zum Servieren in dem auf 120° vorgeheizten Backofen warmstellen. Die Lathkes mit dem Dip anrichten.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Kartoffelpuffer selber machen

Kartoffelpuffer selber machen

Zucchinipuffer

Zucchinipuffer

Apfelmus selber machen

Apfelmus selber machen