Rezept Knusprige Mandelblätter

Jemand sammelt alte Teetassen vom Flohmarkt? Sie eignen sich wunderbar als Behälter für dieses unwiderstehliche Teegebäck sowie auch andere kleine Süßigkeiten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: 60-80 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

115 g
300 g
hellbrauner Roh-Rohrzucker (z. B. Demerara)
1 Prise
feines Meersalz
325 g
¼ TL Natron

Zubereitung

  1. 1.

    In einem großen Topf die Butter mit Zucker, Zimt, Salz und 75 ml Wasser unter Rühren erhitzen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist, sich der größte Teil des Zuckers aber noch nicht aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und Mehl, Natron und die Mandeln mit einem Kochlöffel unterrühren, bis alles gut vermengt ist.

  2. 2.

    Eine rechteckige Back- oder Auflaufform (etwa 12 x 23 cm) glatt mit Frischhaltefolie auskleiden. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glatt streichen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen, dabei abdecken.

  3. 3.

    Am nächsten Tag den Backofen auf 160 °C (Umluft 140 °C) vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teigblock aus der Form heben und die Folie abziehen. Teig mit einem großen Messer in möglichst dünne und gleichmäßige Scheiben schneiden. Je dünner einem die Scheiben gelingen, umso knuspriger wird das Mandelgebäck (und umso kürzer ist die Backzeit).

  4. 4.

    Nach und nach die fragilen Teigscheiben mit ein wenig Abstand auf das Backblech legen und im Ofen (Mitte) 13-16 Minuten backen – die Unterseite der Kekse sollte eine goldbraune Farbe angenommen haben. Das Blech aus dem Ofen holen, die Kekse wenden und noch mal 13-16 Minuten backen, bis sie knusprig und goldbraun sind.

  1. 5.

    Die Mandelblätter aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. In einem luftdicht verschlossenen Behälter bis zum Verschenken aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login