Homepage Rezepte Königsberger Klopse mit Limettensaft

Zutaten

8 EL Kapern
1 altbackenes Brötchen
1 Ei
1 EL Bio-Gemüsebrühe-Pulver
50 g Butter
40 g Mehl
50 ml Weißwein
1 Eigelb
60 g Sahne

Rezept Königsberger Klopse mit Limettensaft

Für das berühmte Zitrusaroma sorgt hier Limettensaft. Konigsberger Klopse serviert man ganz klassisch mit Salzkartoffeln und Rote-Bete-Salat.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
535 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kapern gut abspülen, mit dem Limettensaft vermischen und ca. 1 Std. marinieren.
  2. Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen und nach 2 Min. gut ausdrücken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Hackfleisch mit 3 EL Kapern (ohne dem Saft), der Zwiebel, dem Brötchen und dem Ei gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Fleischteig mit angefeuchteten Händen 12 Klöße formen.
  3. In einem Topf 2 l Wasser zum Kochen bringen. Lorbeerblätter einlegen und die Gemüsebrühe einstreuen. Den Limettensaft von den Kapern dazugeben. Klöße einlegen, die Hitze reduzieren und die Klopse in 25 Min. gar ziehen lassen.
  4. Inzwischen in einem zweiten Topf die Butter schmelzen und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen das Mehl einstreuen. Immer wieder mit 1 kleinen Kelle Brühe (von den Klopsen) ablöschen und aufkochen - bis sich genügend Sauce ergibt (ca. 400 ml). Zitronensaft und -schale, übrige Kapern und Wein unterrühren. Nach 3 Min. den Topf vom Herd nehmen, Eigelb und Sahne verquirlen und ebenfalls unterrühren. Die Sauce salzen und pfeffern, die Klopse darin servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Etwas zu zitronig, ansonsten wunderbar

Bei mir kamen die Königsberger Klopse nur mit Rinderhackfleisch auf den Tisch und ich habe sie in Rinder- und nicht Gemüsebrühe gegart. Da mein Mann des Hauses keine Kapern mag, waren diese nur in der Sauce und nicht im Fleisch.

Die Sauce war mir insgesamt zu zitronig, hier werde ich beim nächsten Mal reduzieren. Doch ansonsten ein ganz wunderbares Rezept, das Kindheitserinnerungen weckt. :-)

Wir sind dran

Lieber Liebstöckel,

 

eine kurze Rückmeldung von uns dazu. Nicht, dass Du denkst, wir hätten Deine Fragen vergessen. Wir kümmern uns bereits darum und melden uns schnellstmöglich wieder dazu.

 

Liebe Grüße, Deine Küchengötter

Frage an einen bekennenden Klops-Fan.

@Liebstöckel, Original ist dieses Rezept nicht. Die fehlende Säure durch - normalerweise Zugabe von Essig und da es eine Kapernsauce ist auch etwas von der Kaperneinlegeflüssigkeit wird hier durch Weißwein und Limettensaft ersetzt. Ich finde, mit der Säure kann man protzen. Was war bei Deiner Variation die Säurebasis? 1 EL Zitronensaft und der Wein? Das schreit meiner Meinung nach mehr.

Ich bereite als schnelles Abendessen im Augenblick Ceviche vor. Da wird Fisch mit Unmengen an Zitronen- und Limettensaft angerichtet. Zuwenig schmeckt dann schnell etwas eingeschlafen.

Würdest Du Dich auf dieses Abenteuer einlassen und konsequent den Saft von 2 Limetten und 1 Zitrone einsetzen. "Huch zitronig" gilt dann nicht. Das muss so sein, sagt ein bekennender Kapern-Fan. :)

Kapern

Lieber Liebstöckel,

 

entschuldige bitte, dass Du so lange auf eine Antwort warten musstest. Wir haben nun die Rückmeldung vom Rezeptautor: Im ersten Schritt fehlte der Hinweis, die Kapern gut abzuspülen. Den haben wir nun ergänzt. Dadurch erübrigt sich die Frage, ob es Kapern in Salz oder Essig sind.

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

 

 

Login