Rezept Kohlrabi-Möhren-Wok mit Viktoriabarsch

Leichte China-Küche mit viel Gemüse, Ingwer, Sojasauce und pfannengerührtem Fisch. Das schmeckt und kommt auch bei Kindern gut an.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Fisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 360 kcal

Zutaten

5-6 EL helle Sojasauce
4 EL
Öl
⅛ l Hühnerbrühe (Instant)
1
gehäufter TL heller Saucenbinder

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fischfilet waschen, trockentupfen und quer zur Faser in etwa 2 cm breite Streifen schneiden, diese einmal halbieren. Für die Marinade 4 EL Sojasauce und 1 EL Öl verrühren. Knoblauch und Ingwer schälen, beides fein würfeln und untermischen. Die Fischstücke in der Marinade 20 Min. ziehen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und das Weiße und Grüne getrennt in feine Ringe schneiden. Kohlrabi und Möhren putzen und schälen. Kohlrabi vierteln, die Viertel erst in Scheiben und diese in Würfel schneiden. Möhren in feine Stifte schneiden. Den Fisch in einem Sieb abtropfen lassen, die Marinade dabei auffangen und mit der Brühe und dem Saucenbinder verrühren.

  3. 3.

    In einem Wok oder einer breiten Pfanne 2 EL Öl erhitzen, Fisch darin portionsweise 3 Min. anbraten, herausnehmen und warm halten. Übriges Öl in den den Wok geben und stark erhitzen. Das Weiße der Frühlingszwiebeln, Möhren und Kohlrabi darin unter ständigem Rühren 3-4 Min. pfannenrühren.

  4. 4.

    Die angerührte Marinade dazugießen, bei starker Hitze aufkochen und 2-3 Min. köcheln lassen. Die Fischstücke dazugeben, mit Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Grün der Frühlingszwiebeln bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login