Rezept Kokossuppe mit Hähnchenfleisch

Zitronengras und Zitronenblätter geben diesem Klassiker unter den thailändischen Suppen den frisch-säuerlichen Geschmack.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Thailand
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 320 kcal

Zutaten

4 EL
1 Bund
Koriander mit Wurzeln
4
Zitronenblätter
1
Stängel Zitronengras
4 EL
helle Sojasauce
1 Prise

Zubereitung

  1. 1.

    Hähnchenfleisch kalt abwaschen, mit Küchenpapier trockentupfen. Das Fleisch in kleine Stückchen schneiden, in eine Schüssel geben und mit der Fischsauce vermischen. Zugedeckt ziehen lassen, bis alle übrigen Zutaten vorbereitet sind.

  2. 2.

    Vom Koriander die Wurzeln abschneiden, das Grün beiseite legen. Die Wurzeln waschen und sehr fein hacken. Den Galgant waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitronenblätter waschen. Das Zitronengras von äußeren harten Blättern befreien, den Stängel weich klopfen und verknoten.

  3. 3.

    Den dickflüssigen oberen Teil der Kokosmilch in einem Topf erhitzen und etwa 3 Min. köcheln lassen. Die gehackten Korianderwurzeln hinzufügen und 1 Min. darin anbraten. Restliche Kokosmilch, Galgant, Zitronengras und Zitronenblätter hinzufügen und zum Kochen bringen.

  4. 4.

    Mit ½ l Wasser auffüllen und die Sojasauce unterrühren. Wenn die Suppe wieder kocht, das marinierte Hähnchenfleisch hineingeben, bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Min. garen.

  1. 5.

    Inzwischen die Tomaten waschen und vierteln oder achteln und dabei die Stielansätze entfernen. Das Koriandergrün waschen und trockenschütteln, die Blättchen grob hacken.

  2. 6.

    Tomaten und Koriandergrün unter die Kokossuppe rühren, noch 2 Min. bei schwacher Hitze ziehen lassen. Die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken, den Zitronengrasknoten entfernen. Zitronenblätter und Galgantscheiben werden in der Suppe mitserviert, aber nicht mitgegessen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

WikiWiki
Wahnsinnig lecker!

Ich bin ganz verrückt nach dieser Suppe.

Anstatt Galgant nehme ich gerne Ingwer und die Kokosmilch schütte ich einfach komplett in den Topf ohne vorher etwas abzuschöpfen. Das geht genauso gut.

Bei meinem Lieblingsasiaten habe ich es mir abgeschaut in die Suppe zusätzlich noch Champignons und Glasnudeln zu geben.

Super

Einfach lecker

Nur zu empfehlen

Ich liebe diese Suppe beim Asiaten und habe diese einfach daheim mal nach dem Rezept ausprobiert. Absolut lecker. Habe es auch mit den Glasnudeln gemacht und schmeckt super.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login