Rezept Kräftige Ochsenschwanzbrühe

Ein endlich wiederentdeckter Klassiker - leicht angedickt, fein abgeschmeckt und mit Fleischeinlage und Sahnehäubchen wird die Brühe zur leckeren Variante.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Suppen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 310 kcal

Zutaten

1,5 kg
Ochsenschwanz (in Stücken)
4 Stangen
1 Stange
4 EL
Sonnenblumenöl
2 EL
Tomatenmark
1/2 l
½ l Weißwein
3 Zweige
3 Zweige
3
4
Pimentkörner
3- 4 EL
3-4 EL trockener Sherry oder Madeira (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Ochsenschwanzstücke abbrausen und trocken tupfen. Die Zwiebeln schälen und grob würfeln, den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Gemüse waschen oder schälen und putzen und in grobe Stücke schneiden.

  2. 2.

    Das Öl in einem Suppentopf (noch besser: ein Bräter) erhitzen. Darin die Ochsenschwanzstücke rundherum bei mittlerer bis starker Hitze kräftig anbraten, dabei darauf achten, dass der Bodensatz nicht anbrennt. Zwiebeln, Knoblauch und das Gemüse dazugeben und ca. 5 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren mitbraten.

  3. 3.

    Tomatenmark unterrühren und 1-2 Min. unter Rühren mitrösten. Mit 100-150 ml Wein ablöschen und diesen vollständig einkochen lassen, dabei ständig rühren und den Bratenansatz gut lösen. Vorgang zweimal wiederholen, dabei den Wein beim letzten Mal nur leicht einkochen lassen. Dann die Kräuter abbrausen und mit den Gewürzen dazugeben, 2 l Wasser aufgießen, salzen und pfeffern. Alles aufkochen lassen, dann zugedeckt bei geringer Hitze 3 Std.-3 Std. 30 Min. köcheln lassen. Falls Schaum aufsteigt, diesen abschöpfen.

  4. 4.

    Sobald das Fleisch gar ist ‒ es sollte sich ganz leicht vom Knochen lösen – , herausnehmen und die Brühe durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen. (Wer eine schöne klare Brühe möchte, legt das Sieb vorher mit einem Tuch aus.) Brühe erhitzen und nach Belieben mit Sherry oder Madeira, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer will, kann das Fleisch davor von den Knochen lösen, klein schneiden und in die Brühe geben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login