Homepage Rezepte Kürbis-Feta auf Röstbrot

Rezept Kürbis-Feta auf Röstbrot

Toasten macht Brot noch bekömmlicher. Der Kürbis sorgt für viel Kalium, Magnesium und BetaCarotin und füllt wunderbar den Magen. Hokkaido hat den Vorteil, dass er nicht geschält werden muss, das spart Zeit und entstresst. Feta und Kürbiskerne liefern ausreichend Eiweiß.

Rezeptinfos

unter 30 min
500 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Portion

Zubereitung

  1. Den Kürbis waschen, Butternut schälen und das Fruchtfleisch quer in dünne Scheiben hobeln. Das Rapsöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Kürbisscheiben darin braten, dabei salzen und pfeffern und ab und zu umrühren.
  2. Inzwischen das Brot toasten. Den Rucola waschen, trocken schleudern, wenn nötig, zerkleinern und auf der Brotscheibe großzügig verteilen. Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  3. Wenn der Kürbis fast gar ist, die Kürbiskerne zugeben und mitrösten. Den Feta darüberkrümeln und schmelzen lassen. Die Kürbis-Feta-Mischung auf das Rucolabrot türmen, dann mit den Tomatenwürfeln toppen und in aller Ruhe genießen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Kürbis: Rezepte für die goldene Jahreszeit

Kürbis: Rezepte für die goldene Jahreszeit

Kürbisbrötchen Rezept

Kürbisbrötchen Rezept

Damit läuft die Brotzeit wie geschmiert

Damit läuft die Brotzeit wie geschmiert