Homepage Rezepte Kürbis-Kartoffel-Rösti

Rezept Kürbis-Kartoffel-Rösti

Das Schweizer Original wird nur aus gekochten Kartoffeln vom Vortag zubereitet. Mit Kürbis und rohen Kartoffeln werden die Rösti aber besonders fein.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
515 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Kürbiskerne mitsamt dem weichen Fruchtfleisch mit einem Löffel aus dem Kürbis schaben und den Kürbis schälen. Die Kartoffeln schälen, waschen und trocken tupfen. Die Zwiebel schälen. Den Kürbis, die Kartoffeln und die Zwiebel grob in eine Schüssel raspeln. Falls sich dabei Flüssigkeit bildet, diese ausdrücken und abgießen.
  2. Den Thymian waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und unter die Kürbis-Kartoffel-Raspel rühren. Das Mehl und das Ei dazugeben, alles gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Cayennepfeffer abschmecken.
  3. In der ofenfesten Pfanne ½ EL Butter mit dem Öl erhitzen. Die Kürbismischung einfüllen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. braten, bis die Masse gut zusammenhält und goldbraun ist. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Rösti auf einen Teller stürzen und wieder in die Pfanne gleiten lassen. ½ EL Butter dazugeben und die Rösti nochmals ca. 5 Min. braten.
  4. Inzwischen den Käse grob raspeln und auf die Rösti streuen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Die Rösti ca. 5 Min. im heißen Ofen (Mitte) garen, bis der Käse leicht angeschmolzen ist. Die Rösti vierteln und servieren. Dazu schmeckt ein knackiger Blattsalat.

Wer eine klassische Rösti zubereiten will, nimmt nur Kartoffeln. Am besten eignen sich festkochende Sorten. Noch wichtiger ist es aber, dass man sie mindestens 24 Stunden vor der Zubereitung kocht und im Kühlschrank lagert.

Oder wie wäre es beim nächsten Mal mit unserem Rösti Burger mit Apfel-Feta-Tatar

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login