Rezept Kürbis-Pancakes mit gerösteten Nüssen

Line

Mit Kürbispüree, ein paar Gewürzen und gerösteten Nüssen bekommt der beliebte Frühstücksklassiker einen herbstlichen Anstrich. Ahornsirup nicht vergessen!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
10-12 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

25 g
Butter, plus mehr für die Pfanne
50 g
Walnüsse oder Pekannüsse
1 TL
Zimt, getrennt
125 g
Mehl (405)
1 TL
1 Prise
feines Meersalz
1/4 TL
frisch geriebene Muskatnuss
2 Prisen
Nelkenpulver
50 g
brauner Zucker
1
Ei (M-L)
150 g
Kürbispüree
150-175 ml
Butterschmalz für die Pfanne
dazu: Ahornsirup

Zubereitung

  1. 1.

    25 g Butter in einem kleinen Töpfchen schmelzen lassen und vom Herd nehmen. Walnüsse grob hacken. Ein TL Butter mit 1/2 TL Zimt in einer Pfanne aufschäumen, die Walnüsse darin leicht anrösten, dann für das Finish in ein kleines Schälchen geben.

  2. 2.

    Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz, 1/2 TL Zimt, Muskatnuss und Nelkenpulver) in einer Schüssel verrühren. Den braunen Zucker und das Ei in einer anderen Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes mehrere Minuten aufschlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann die geschmolzene Butter und das Kürbispüree untermixen. 150 ml Milch unterrühren, dann das Mehl darübergeben und glatt rühren. (Ist der Teig sehr dick und zäh, die übrige Milch noch kurz untermengen.)

  3. 3.

    1 TL Butterschmalz in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen, dann kleine Teighäufchen in die Pfanne setzen. Die Konsistenz ist perfekt, wenn der Teig sehr langsam in Form fließt und die Pancakes knapp fingerdick bleiben. Bei mittlerer Hitze je Seite 1-2 Minuten goldbraun braten, man kann sie das erste Mal wenden, wenn Blasen im Teig sichtbar werden. Sofort servieren, mit den gerösteten Nüssen bestreuen und eine großzügige Portion Ahornsirup darüber träufeln.

  4. 4.

    Tipp: Kürbispüree lässt sich leicht selbst herstellen. Dazu einen geeigneten Kürbis wie z.B. Hokkaido oder Butternut entkernt in Spalten schneiden und im Ofen bei 180°C solange garen, bis er weich ist. Dann das Fruchtfleisch von der Schale kratzen (Hokkaido kann auch mit Schale verzehrt werden) und in der Küchenmaschine glatt pürieren. Wer es besonders glatt mag, kann das Püree dann noch durch ein feines Sieb streichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login