Homepage Rezepte Kürbis-Quinoa-Gratin

Rezept Kürbis-Quinoa-Gratin

Die Quinoa-Pflanze bringt etwa senfkorngroße Samen hervor, die aber im Gegensatz zu "normalem" Getreide glutenfrei sind. Darum ist Quinoa für Zöliakiekranke geeignet.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
390 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Quinoa mit 125 ml Brühe aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. garen. Vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Min. quellen lassen. Inzwischen den Kürbis schälen, die Kerne herausschaben und das Fruchtfleisch in 5 cm lange und 1/2 cm dicke Spalten schneiden. Diese in kochendem Salzwasser ca. 3 Min. garen. Abgießen und abtropfen lassen.
  2. Backofen auf 180° vorheizen, die Form mit 1 TL Butter fetten. Knoblauch schälen und hacken. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Kürbis, Knoblauch und Thymian darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. braten. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Die übrige Brühe zugießen und 2 Min. weitergaren. Den Kürbis in die Form füllen.
  3. Die Eier trennen, die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Quinoa mit restlicher Butter, Eigelben und Oregano mischen. Eischnee, Nüsse und Käse unterheben. Die Masse auf den Kürbis streichen. Das Gratin im heißen Backofen (Mitte, Umluft 160°) 25-30 Min. garen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login