Rezept Lachsfilet mit Gurkenragout

Line

Mit einer Kruste aus Senfkörnern serviert auf warmem Gurkengemüse ist dieser Lachs nicht ganz alltäglich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Crashkurs Kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 710 kcal

Zutaten

1 EL
6 EL
Geflügel- oder Kalbsfond (Glas)
125 g
1 EL
Pflanzenöl
4 Zweige

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebel abziehen und klein würfeln. Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben. Die Gurkenhälften ca. 1,5 cm groß würfeln und anschließend leicht salzen.

  2. 2.

    In einem breiten Topf 1/2 EL Butter erhitzen, Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Gurkenwürfel dazugeben, 1 Min. mitdünsten. Mit dem Mehl bestäuben, Fond dazugießen, kurz einkochen lassen. Sahne einrühren, Ragout bei mittlerer Hitze zugedeckt 5 Min. dünsten.

  3. 3.

    Lachs waschen, trocken tupfen, Hautseite mit einem scharfen Messer alle 1-2 cm einschneiden, damit das Fett austreten kann. Senfkörner mit einer Teigrolle zerstoßen. Lachsfilets auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Senfkörnern einreiben. Die übrige Butter und das Öl in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen. Lachsfilets zuerst auf der Hautseite 2 Min. braten, dann die Hitze reduzieren und noch 8 Min. bei mittlerer Hitze weiterbraten.

  4. 4.

    Gurkenragout salzen und pfeffern. Dill waschen, trocken schütteln, Spitzen abzupfen, bis auf ein paar Zweiglein grob schneiden und unter das Ragout mischen. Gemüse und Fisch anrichten. Mit dem übrigen Dill garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Camille
Mit Honigsenf abgeschmeckt

Sehr lecker, ich habe das Gurkengemüse noch mit Honigsenf abgeschmeckt.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login