Homepage Rezepte Lachsforelle und Waller im knusprigen Teigmantel auf Kohlrabigemüse

Zutaten

500 g Kohlrabi
100 g Butter
2 TL Mehl
50 g Weißwein
200 ml Fischfond
150 g Sahne
Saft von ½ Zitrone
2 Strudelteigblätter (Fertig produkt aus dem Kühlregal)
ca. 20 g grob gehackte Kürbiskerne
ca. 4 EL Kürbiskernöl

Rezept Lachsforelle und Waller im knusprigen Teigmantel auf Kohlrabigemüse

Frisch aus dem Meer. Waller und Lachsforelle werden in knuspriges Strudelblatt gehüllt und im Ofen gebackn. Köstlich dazu das fein-rahmige Kohlrabigemüse.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Kohlrabischeiben darin etwa 6 Minuten garen. In ein Sieb abgießen.
  2. Schalotten schälen und fein würfeln. Die Hälfte der Butter erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Kohlrabi dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Mehl bestreuen, mit Weißwein ablöschen und mit Fischfond und Sahne aufgießen. Etwas einkochen lassen und das Ragout kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse warm halten.
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Restliche Butter zerlassen. Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft würzen. Filets aufeinanderlegen. Ein Strudelteigblatt gleichmäßig mit etwas flüssiger Butter bestreichen und mit dem zweiten Teigblatt belegen. Fischfilets daraufsetzen, Teig links und rechts einschlagen und aufrollen. Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit restlicher Butter bestreichen und mit Kürbiskernen bestreuen. Strudel im heißen Ofen in ca. 15-20 Minuten goldbraun und knusprig backen.
  4. Strudel aus dem Ofen nehmen, mit einem Elektromesser oder einem scharfen Sägemesser in 4 Stücke schneiden. Kohlrabigemüse auf Teller verteilen und mit Kürbiskernöl beträufeln. Je ein Stück Strudel darauf anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login