Rezept Lamm-Aprikosen-Spieße

Lammfleisch und Aprikosen schmecken zusammen köstlich, v.a. dann, wenn das Lamm vorher in einer Aprikosensauce mariniert wurde. Unbedingt einmal ausprobieren!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Grillvergnügen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 600 kcal

Zutaten

300 g
durchwachsener Schweinebauch (ersatzweise Brustspitze)
3 EL
Erdnussöl
1 EL
scharfes Currypulver
2 EL
brauner Zucker
200 ml
milder Weinessig
50 g
Aprikosenkonfitüre
1 EL
Speisestärke
Metallspieße
Öl für Spieße und Rost

Zubereitung

  1. 1.

    Lende und Schweinebauch in 3 cm große Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen, halbieren und eine Schüssel damit ausreiben. Die Fleischwürfel hineingeben, salzen, pfeffern und kühl stellen.

  2. 2.

    Für die Marinade Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein hacken. Das Öl erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin goldbraun braten. Currypulver und Zucker darüber streuen, den Essig angießen und die Aprikosenkonfitüre einrühren. Alles erhitzen. Die Stärke in 2 EL Wasser lösen und in die heiße Sauce rühren. Nochmals aufkochen, dann erkalten lassen. Die Marinade über das Fleisch gießen, durchmischen und zugedeckt mindestens 12 Std. oder über Nacht kühl stellen.

  3. 3.

    Die Aprikosen mit warmem Wasser übergießen und 1 Std. quellen lassen. Den Holzkohlengrill oder Backofengrill anheizen.

  4. 4.

    Das Fleisch aus der Marinade heben, abtropfen lassen, Marinade auffangen. Metallspieße ölen. Abwechselnd Fleischwürfel und Aprikosen aufstecken. Den Grillrost leicht ölen. Die Spieße auf dem heißen Rost bei nicht zu starker Hitze pro Seite 8-10 Min. knusprig-braun grillen. Die Marinade aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß zu den Spießen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login