Rezept Lammtajine mit Kartoffeln und Oliven

Für diese Tajine wählen Sie aus der Fülle der Kartoffelsorten am besten eine fest kochende aus, z. B. "La Ratte", "Sieglinde" oder "Nicola".

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Marokko
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 760 kcal

Zutaten

1 TL
Kumin
1 TL
Kurkuma (Gelbwurz)
1 TL
rosenscharfes Paprikapulver
4 EL
50 g
schwarze Oliven ohne Stein
schwarzer Lampong-Pfeffer
eine Tajine-Form (ersatzweise einen Schmortopf mit Deckel)

Zubereitung

  1. 1.

    Das Lammfleisch waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. 2.

    Die Kartoffeln waschen, schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Safran, Kumin, Kurkuma, Paprikapulver, Zwiebeln und 2 EL Olivenöl dazugeben und verrühren. Das Fleisch darin wenden und 30 Min. marinieren.

  3. 3.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. In der Tajine-Form 1 EL Olivenöl erhitzen und das Lammfleisch darin bei starker Hitze etwa 4 Min. auf allen Seiten anbraten.

  4. 4.

    Den Saft der Zitronen auspressen. Die Kartoffeln auf dem Fleisch verteilen. Mit dem übrigen Olivenöl, der Hälfte des Zitronensafts und 300 ml Wasser begießen. Das Tajine zugedeckt im heißen Backofen (Mitte) 1 Std. schmoren lassen.

  1. 5.

    Die Oliven zum Lammfleisch geben. Die Tajine zugedeckt bei schwacher Hitze weitere 20 Min. schmoren lassen.

  2. 6.

    Den Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Die Lammtajine mit Salz, Pfeffer und übrigem Zitronensaft abschmecken. Die Fleischstücke auf einem Teller anrichten. Die Kartoffelspalten rundherum auf dem Fleisch verteilen. Sauce und Oliven darüber geben, und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kakadu
Bisschen fade!

Ich fand die Tajine ein bisschen fad. Habe mit einer arabische Gewürzmischung nachgewürzt und die viele Flüssigkeit mit Instantcouscous gebunden, den ich für die letzten 20 Minuten einfach untergemischt habe.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login