Rezept Lauchrisotto mit Gorgonzola

Der Käse verleiht dem Risotto eine feine Würze. Wer keinen Gorgonzola mag, kann 80 g frisch geriebenen kräftigen Bergkäse mit 1–2 EL Butter unterrühren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Winterküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 485 kcal

Zutaten

4 Stangen
50 g
150 ml
Weißwein (ersatzweise Hühner- oder Gemüsebrühe und 1–2 TL frisch gepresster Zitronensaft)
700 ml
Hühner- oder Gemüsebrühe
100 g
2 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Lauch waschen, putzen und in ca. 5 mm dicke Ringe schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf schmelzen, darin Schalotte und Knoblauch goldgelb andünsten. Lauch dazugeben und 1-2 Min. unter Rühren mitdünsten, dann den Reis unterrühren. Wein dazugießen und unter Rühren vollständig einkochen lassen.

  2. 2.

    Die Hälfte der Brühe dazugießen und den Reis bei kleiner bis mittlerer Hitze offen köcheln lassen, bis fast alle Flüssigkeit aufgesogen ist. Nun nach und nach die übrige Brühe immer wieder schöpfkellenweise dazugeben und einkochen lassen, bis die Reiskörner bissfest sind und der Risotto sämig ist. Inzwischen den Gorgonzola in Stückchen schneiden.

  3. 3.

    Den Käse mit der Sahne unter den Risotto rühren. Mit Salz, reichlich Pfeffer und Muskat abschmecken und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Unentschieden für meinen Lieferservice.
Lauchrisotto mit Gorgonzola  

So, mit meinem Probierpaket bin ich durch. Für 100 g Risottoreis (für 2 Personen) bin ich mit 700 ml Brühe hingekommen. Auf die Zugabe von Weißwein konnte ich dann verzichten / musste, weil meine Tochter mit am Tisch saß. Besser im Rezept bei meinem Lieferservice fand ich dann, dass der  Lauch nach 5 min. andünsten beiseite gestellt und erst zum Schluss wieder zugegeben wurde. Der Fotograf hier muss ähnlich vorgegangen sein, sonst wäre der Lauch nicht so knackig. Hier im Rezept fand ich die Würzung mit Muskatnuss noch interssant. Und statt Gorgonzola, Bergkäse zu nehmen, fand ich auch einen guten Vorschlag. Es muss nicht immer Parmesan zum Risotto sein. Schätze aber mal, dass ein Lieferdienst mehr auf Allgemeinverträglichkeit achten muss und dann kleine Extravaganzen einfach weglässt. Dazu gab's Hähnchen-Saltimboca, genauer Involtini, die viel besser (saftiger) als platte Hähnchenstreifen schmecken. Juliette schwört auf Involtini. Ich nun auch :) Ich bin kein Lauch-Esser, aber dieses Risotto ist klasse gemacht.

scoville
Leckeres Risotto

@Aphrodite: Danke für den Tipp, den Lauch nach Andünsten herauszunehmen und erst zum Schluss wieder zuzugeben. Hat dann noch richtig Biss gehabt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login