Homepage Rezepte Trevisano-Gorgonzola-Risotto

Rezept Trevisano-Gorgonzola-Risotto

Ein cremiger Traum mit würzigem Gorgonzola und zartem Kürbis. Typisch italienisch.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
520 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 6 Personen

Zubereitung

  1. Den Gemüsefond in einem kleinen Topf erhitzen und warm halten. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein schneiden. In einem großen Topf 3 EL Butter schmelzen lassen, die Schalotten und den Knoblauch darin andünsten. Den Reis dazugeben und glasig werden lassen. Dann mit dem Wein ablöschen und bei starker Hitze unter Rühren einkochen lassen.
  2. Wenn der Wein eingekocht ist, den Reis knapp mit heißem Fond bedecken und bei kleiner bis mittlerer Hitze in 20-25 Min. garen, bis die Körner außen weich sind, innen aber noch Biss haben. Dabei gelegentlich umrühren und immer wieder etwas Fond nachgießen.
  3. Zwischendurch den Trevisano waschen, putzen und die Blätter vom Strunk schneiden. Lange Blätter quer halbieren oder dritteln. Vom Parmesan mit einem Sparschäler 1 Handvoll feine Späne abziehen, den Rest fein reiben. Den Gorgonzola klein würfeln.
  4. Den Kürbis schälen, von den Kernen befreien und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die übrige Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und die Kürbiswürfel darin zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 10 Min. bissfest dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Kürbis warm halten.
  5. Ist der Reis al dente (also außen weich und innen noch mit Biss), den Gorgonzola und den geriebenen Parmesan untermischen und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Trevisano untermischen und den Risotto kurz ziehen lassen.
  6. Dann den Risotto auf vorgewärmte Teller verteilen und den Kürbis dekorativ darauf anrichten, mit den Parmesanspänen bestreuen. Sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login