Homepage Rezepte Gorgonzola-Risotto

Rezept Gorgonzola-Risotto

Um mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass ein Risotto schwierig zuzubereiten sei, kommt hier eine Gorgonzola-Variation, die ein echtes Schmankerl für Risotto-Liebhaber sein wird.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. In einem großen Topf 2 EL Butter aufschäumen lassen. Den Reis zugeben und unter Rühren glasig anschwitzen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Dann unter regelmäßigem Rühren immer wieder so viel von der Brühe nachgießen, dass der Reis eben davon bedeckt wird, und in etwa 20 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze weich köcheln lassen (der Risotto-Reis diktiert dem Koch, wie viel Flüssigkeit er braucht, nicht umgekehrt). Den Reis zum Ende hin immer wieder probieren.
  2. Zwischendurch die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Restliche Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen. Zwiebeln hineingeben und bei mittlerer Hitze langsam bräunen. Äpfel vierteln, entkernen und schälen, dann in dünne Spalten schneiden und klein stifteln. Die Äpfel zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und mit Muskat und wenig Salz würzen. Etwa 5 Minuten mitdünsten, dann die Mischung auf dem Herd bei niedrigster Stufe warm halten.
  3. Sobald der Reis nur noch ganz leicht Biss hat, den Gorgonzola und Parmesan zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Die Hälfte der Röstzwiebel-Apfel-Mischung einrühren und mit Calvados (wer mag) und Salz abschmecken. Der Risotto sollte eine sämige, leicht fließende Konsistenz haben, sonst noch etwas Brühe nachgießen. Auf den Tellern anrichten und mit der restlichen Röstzwiebel-Apfel- Mischung und etwas Parmesan bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)

Kommentare zum Rezept

Zufall

Für heute hatte ich ein Risotto auf dem Plan, doch dann erinnerte ich mich, dass vom Dienstagskochen noch Gorgonzola übrig war. In der Rezeptsuche habe ich einfach Gorgonzola eingegeben und fand dann dieses Risotto, also der beste Weg, den Plan mit dem Risotto nicht aufgeben zu müssen und gleichzeitig den Gorgonzola zu verarbeiten. Das Risotto hat sehr lecker geschmeckt, ich habe die Hälfte der Rezeptmenge für mich ganz allein gemacht :-) Ein paar grob gehackte Walnüsse hätte ich mir auch noch gut dazu vorstellen können. Obwohl ich bestimmt kein Gorgonzola-fan bin, hat mich dieses Rezept überzeugt.

mmmh

ein einfaches und leckeres rezept. ich habe auch ein paar walnüsse dazugegeben und einen schuss sahne...perfekt!

Anzeige
Anzeige
Login