Homepage Rezepte Libanesischer Auberginen-Bulgur

Zutaten

300 ml Gemüsebrühe
75 g Bulgur
1 EL Olivenöl
20 g Sultaninen
2 TL Aceto balsamico
je 1/4 - 1/2 TL Cayennepfeffer, Zimt- und Kurkumapulver

Rezept Libanesischer Auberginen-Bulgur

Der libanesische Bulgur wird mit Aubergine und roten Zwiebeln zubereitet. Zimt und Kurkuma geben ihm orientalische Würze.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
290 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. 200 ml Brühe aufkochen. Bulgur waschen und dazugeben, dann aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. (oder nach Packungsangabe) köcheln lassen. Zugedeckt warm halten.
  2. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Aubergine waschen, putzen und ca. 1,5 cm groß würfeln. Petersilie waschen, trocken tupfen und zerpfücken. Einen beschichteten Wok erhitzen, das Öl darin heiß werden lassen. Die Zwiebeln darin unter Rühren ca. 3 Min. andünsten. Auberginenwürfel dazugeben und unter Rühren ca. 2 Min. anbraten, salzen und 4-5 Min. weiterbraten, bis sie an Volumen verlieren. Sultaninen und restliche Brühe dazugeben und offen bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. köcheln, bis die Sultaninen weich sind.
  3. Mit Essig, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zimt- und Kurkumapulver würzen. Bulgur untermischen, erwärmen und anrichten. Saure Sahne glatt rühren und je einen Klecks daraufgeben. Mit Petersilie bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

oh oh oh

ich finds wunderbar, mmmh! a bissl scharf ist es geworden, aber ich glaub das liegt daran, dass ich meinen eigenen chili immer wieder unterschätze (cayennepfeffer). mmmh. kann ich empfehlen.

Auch großzügig abgewandelt sehr lecker ;-)

Mhm, wieder ein richtig leckeres Essen. Habe noch Kichererbsen und einiges an Gemüse (Zucchini, Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten) ergänzt. Mit frisch zerstoßenem Kreuzkümmel, Piment und Kurkuma gewürzt und statt Sahne einen Joghurt-Zitronen-Dip mit Sumak und der Petersilie - Yummy!

Login