Rezept Linsen-Couscous und Kohl mit Chilibröseln

Veggie-Fast-Food de luxe: Couscous gemischt mit Linsen und kurz gedünstetem Kohl wird aufgefrischt duch die Schärfe des Chilis und die leichte Säure der Zitrone.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Was koche ich, wenn ... ?
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 515 kcal

Zutaten

5 EL
1/2 TL Currypulver
2 EL
1/4 l Gemüsebrühe
250 g
3 Scheiben
Toastbrot
3 EL
Kernemix (Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne)
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf 2 EL Öl erhitzen, die Zwiebel darin andünsten. Linsen unter Rühren 1 Min. mitbraten. Currypulver, Rosinen und Gemüsebrühe dazugeben und zugedeckt 5 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann den Couscous einrühren und auf der ausgeschalteten Herdplatte noch 5 Min. quellen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen den Kohl von unschönen äußeren Blättern befreien, längs vierteln, putzen und waschen. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kohlviertel darin 1 Min. anbraten, wenden und die zweite Seite ebenfalls anbraten. Dann salzen und ca. 100 ml Wasser angießen. Zugedeckt bei schwacher Hitze in 6-8 Min. gar dünsten.

  3. 3.

    Zwischenzeitlich den Toast in feine Würfel schneiden. Chilischote halbieren, entkernen und winzig fein hacken. Knoblauch schälen und durchpressen, beides mit 2 EL Öl mischen. Die Kerne grob hacken und mit dem Toast und dem Öl gut mischen. Butter in einem Pfännchen erhitzen, darin die Brot-Kerne-Mischung bei mittlerer Hitze 2-3 Min. anrösten.

  4. 4.

    Den gequollenen Couscous mit einer Gabel auflockern, mit etwas Zitronensaft abschmecken und auf eine Platte geben. Kohl aus dem Garwasser heben, neben dem Couscous anrichten und mit den Bröseln überstreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

scoville
Die Brösel...

... sind ja eigentlich Croutons, aber der geniale Knüller bei dem Gericht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login