Rezept Marinierte gegrillte Makrelen

Mindestens so gut wie Steckerlfisch! Pluspunkt, dass die Makrele sogar im Backofen gelingt. Wunderbar aromatisch und vielleicht bald Highlight Ihrer Grillparty?

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Fish-Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

50 ml
Olivenöl + Öl für die Grillkörbe und den Gitterrost
1/8 l trockener Weißwein
4
Wacholderbeeren
4
kleinere Makrelen (je etwa 230 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Chilischote waschen und den Stiel abschneiden. Schote mit den Kernen in feine Ringe schneiden. Die Kräuter abbrausen, trockenschütteln, grob hacken. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden oder hobeln. Zitrone heiß waschen und in dünne Scheiben schneiden, die Lorbeerblätter zerkrümeln.

  2. 2.

    Die vorbereiteten Zutaten mit dem Olivenöl, dem Wein und den Wacholderbeeren in einer länglichen Form verrühren.

  3. 3.

    Die Makrelen waschen und trockentupfen. Haut und Fischfleisch mehrmals leicht schräg nicht zu tief einschneiden. Die Makrelen in die Marinade legen und abgedeckt im Kühlschrank 12-24 Stunden ziehen lassen. Dabei immer mal wieder umdrehen.

  4. 4.

    Dann den Holzkohlen- oder den Backofengrill anheizen. Wer den Holzkohlengrill nimmt, braucht jetzt noch Grillkörbe, die gut eingeölt werden müssen. Genauso wie der Gitterrost vom Backofen.

  1. 5.

    Die Makrelen aus der Marinade nehmen und Zwiebelringe und alle anderen festen Zutaten abstreifen. Die Fische innen und außen salzen und pfeffern und in die Grillkörbe packen oder auf den Rost (mit einem Backblech drunter) legen. Über der Glut oder unter den Grillschlangen (jeweils etwa 10 cm Abstand) ungefähr 20 Minuten grillen, bis sie schön knusprig sind. Dabei immer wieder umdrehen und eventuell auch zwischendurch mal mit Marinade bepinseln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login