Homepage Rezepte Maroni-Rosenkohl-Ragout mit Salbei

Zutaten

750 g Rosenkohl
4 EL Butter
1 EL Mehl
250 ml Pilzbouillon (Instant)
250 g vorgekochte Maroni (vakuumverpackt)
100 g Sahne

Rezept Maroni-Rosenkohl-Ragout mit Salbei

Das herbstliche Ragout mit mediterranem Touch macht richtig satt und spendiert eine Extra-Portion Vitamin C. Am besten serviert man dazu Kartoffelpüree oder Bauernbrot.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
385 kcal
leicht

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Rosenkohl waschen, putzen und halbieren. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten.
  2. Die Zwiebeln mit 1 EL Mehl überstäuben. Den Rosenkohl hinzufügen, Brühe angießen, leicht salzen und pfeffern und zugedeckt ca. 15 Min. dünsten. Dann Kastanien und Sahne hinzufügen. Hei? werden lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  3. In der Zwischenzeit die Salbeiblätter in 2 EL Butter in einer Pfanne in ca. 2 Min. knusprig braten. Das Maroni-Rosenkohl-Ragout mit den Salbeiblättern und der aufgeschnittenen Zitrone garniert servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Lieblingsgericht!

Eines meiner Lieblingsgerichte für Herbst und Winter. Einfach, schnell, sättigend - und die Salbeiblätter aus der Pfanne sind toll dazu!

Anzeige
Anzeige
Login