Rezept Mascarpone-Feigen-Cookies

Sahnig-mürbe Wonnen, die auf der Zunge himmlisch zergehen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 30 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachtsplätzchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 90 kcal

Zutaten

100 g
1 TL
80 g
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 175° (Umluft 150°) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Die Feigen mit einem großen Messer in kleine Würfel schneiden. Das Mehl mit den Mandeln und dem Backpulver vermischen.

  2. 2.

    Die Butter und den Zucker cremig schlagen, Mascarpone unterrühren. Die Mehlmischung dazugeben und zügig unterarbeiten.

  3. 3.

    Mit Hilfe von zwei Teelöffeln vom Teig nach und nach etwas abnehmen und als walnussgroße Häufchen aufs Blech setzen. Dann nach Belieben noch etwas runder formen. Im Ofen (Mitte) etwa 15 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lion67
lecker - durch die Feigen uns aber etwas zu süß

Ich weiß, es ist noch nicht Weihnachten. Aber diese Plätzchen habe ich mir schon lange eingebildet und jetzt mussten sie es einfach sein - immerhin ist September und damit der erste Monat mit einem "r" drin ;-)))

Wir lieben getrocknete Feigen und diese Plätzchen erhalten von uns 4 Sterne. Das nächste mal werde ich es allerdings mit 60 g Zucker versuchen, vielleicht sogar nur mit 50 g. Ich mach mir allerdings ein wenig "Sorgen" um die Konsistenz - die Plätzchen sind jetzt schon sehr zerflossen - zum Teil habe ich jetzt 4-eckige, da sie ganz zusammen geflossen sind.

sannexyz
Hatte mir mehr erwartet

Ich fand die Zutaten einfach lecker und die Zusammenstellung - leider kamen die Plätzchen dann doch etwas unspektakulär daher und die Zutaten gingen unter. Würde ich nicht mehr machen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login