Homepage Rezepte Mastic Ice Cream

Zutaten

1 Beutelchen Mastix (das sind 4 oder 5 Steinchen)
100 g Zucker
300 g Milch
1/2 Becher Schlagsahne
200 g Saure Sahne
3 Eigelb (ich habe 6 genommen)

Rezept Mastic Ice Cream

Ich wähle mal die englische Bezeichnung, weil Google bei Mastix hier eher an Duftöle, Zahnpasta und ähnlichen Zauber denkt.

Rezeptinfos

leicht

Zutaten

  • 1 Beutelchen Mastix (das sind 4 oder 5 Steinchen)
  • 100 g Zucker
  • 300 g Milch
  • 1/2 Becher Schlagsahne
  • 200 g Saure Sahne
  • 3 Eigelb (ich habe 6 genommen)

Zubereitung

  1. Wenn man die Aromen nicht kennt, denkt man vielleicht an Rezina-Wein. Auf diese harzig-eigenwillige Note muss man sich einlassen, die durch die Süße im Eis jedoch schnell ausgeglichen wird. Kein Kinderkram, war meine erster Gedanke. Und so freue ich mich auf das Eis.
  2. 1 EL von dem Zucker mit den Harzkügelchen in einem Mörser pulverisieren und zusammen mit dem restlichen Zucker und der Milch aufkochen.
  3. Die Eigelb in einer Schüssel verrühren und nach und nach die heiße Milch unterrühren. Mischung in den Topf geben und langsam erhitzen. Bei geringer Wärmezufuhr gerinnt das Eigelb nicht - rühren, bis die Creme bindet. Das dauert ungefähr 3-4 Minuten.
  4. Creme abkühlen lassen und saure Sahne unterrühren. Süße Sahne aufschlagen und ebenfalls unterschlagen. Wer jetzt keine saure Sahne mag, nimmt Milch oder süße Sahne.
  5. In einer Eismaschine cremig rühren und im Eisfach durchfrieren lassen.
  6. Hinweis: Die Beutelchen gibt es in türkischen Lebensmittelgeschäften und kleben da meist an einem Pappschild in der Kassenzone (klitzeklein).

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Das kannte ich noch nicht

morgen werde ich Ausschau halten, "Mastic", das muss ich probieren. Danke liebe @Aphrodite, wieder was  gelernt,   zum Probieren.

Harz: Pistacia lentiscus

in Griechenland "Chios" hier beschrieben. Gum Arabic ist aber nicht das Richtige und ist das alles Natur? Diese Kügelchen gibt es auch in Nordafrika und überall werden sie anders genannt und verwendet. Bin gespannt was Euch noch alles dazu einfällt?! Das Eisrezept ist jedenfalls spannend und wird probiert.

Wilde Pistazie/Mastixstrauch

ist alles spannend was dieses Harz betrift. Hier  Wiki   und dann gibt es noch den Mastica einen "Schnaps" nach Anis schmeckend.

Harz aus dem Pistazienbaum das wird zu Eis, hach, bin ich gespannt.

Mastix-Strauch

ist ein Buchsbaumgewächs und entwickelt kleine Beeren als Früchte. In Deutschland werden die Zweig mit Früchten gerne als Blumenschmuck in Sträuße eingebunden. Die Beeren werden gerne von vielen Vögeln als Nahrung genutzt.

Je klarer das Harz ist,...

... um so besser ist die Qualität. @auchwas, danke für Deinen Wiki-Link. Jetzt bekomme ich auch den Mastix-Strauch von nika unter. Der Strauch ist im gesamten Mittelmeerraum beheimatet. Und die Sorte, die auf der Insel Chios wächst ist besonders harzhaltig. Hier sieht man die Harz-Steinchen sehr schön. Verkauft werden sie in sehr kleinen Cellophan-Briefchen. 1 Portion ist nicht viel. Man kann auch backen damit. Stelle ich mir auch spannend vor.

Mastix

- wie schmeckt denn so ein Eis aus diesen Steinchen? Lässt sich das irgendwie beschreiben?

Ich finde neue Dinge ja immer sehr interessant, aber Harz von Bäumen oder Sträuchern, ist das wirklich von geschmacklicher Relevanz? Harzig wie Retsina, das dann vom Zucker weitgehend ausgeglichen wird?

Abgemildert,

wäre vielleicht das bessere Wort. Und hat dann den Effekt wie Espresso mit und ohne Zucker. Vom Geschmack erinnert Mastix vielleicht an Rosmarin, nur nicht so kräuterscharf. Bei Rosmarin schwingt auch eine leichte Harznote mit. Süß müsste man jetzt Rosmaringelee mögen. Na warte @Rinquinquin, mein zweites Eis wird besser. Du hast mich gerade auf eine Idee gebracht.

Ich habe Angst!

Mastic habe ich noch nie gehört. Aber todesmutig werde ich das Rezept mal probieren. Eis passt ja zu den jetzigen Temperaturen bestens (meine Heizung ist schon im Bad und Wohnzimmer eingefroren *bibber*).Wenn ich das nächste mal in Kreuzberg bin, werde ich mal einen türkischen Supermarkt nach den Tütchen ausschau halten. Wenns nach Rosmarin schmeckt - ist es bestimmt ein knaller. Pfirsicheis mit Rosmarin habe ich schon mal gerührt - und die Kombi war nicht schlecht. Ohhhhh Eisschlecken - ich will SOMMER!

Nur Mut!

Ich wohne 7 Monate im Jahr auf/in Zypern. Als wir im letzten Oktober in der Stad (Limassol) waren machten wir mit unserer Enkelin 'Pause' in einer Eisdiele. Wie immer in solchen Faellen, 'die Qual der Wahl'. Ich wollte 'Mastix-Eis mit Pistazien' haben. Der Inhaber 'warnte' mich vor dem ungewoehnlichen Geschmack und liess mich probieren. ICH WAR BEGEISTERT! Man kann den Geschmack eigentlich nicht beschreiben, MAN MUSs (!!!) es einfach probieren!Zurueck in Deutschland werde ich dies Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Das solltet ihr auch, nur Mut!

 

Endlich probiert

und "Mastix" bekommen und heute war es dann soweit,  das Eis. Ich habe probiert, kein Geschmack, dann noch ein wenig von den Kügelchen dazu und dann kam der  Geschmack und fast zuviel und mir zu  wenig,  das ist kein Gewürz, ungewöhnlich,  (hatte ich doch schon mal Fichtenspitzen als Eis) mir hat was gefehlt und dann dachte ich nehme ich doch was orientalisches dazu und las  was von Rosenwasser, na, dass wollte ich nicht,  doch Rosensirup hatte ich,  also dann kam Rosensirup dazu, aber nur ein Teil vom Eis wurde so ergänzt und dann hatte ich 2erlei vom "Magic" Mastic Ice. Lecker und danke für ein außergewöhnliches Rezept.

Pur nach Rezept

fand großen Zuspruch bei meinen Männern, also habe ich den Rest der anderen Hälfte, die mit Rosensirup, für mich.:))))

Anzeige
Anzeige
Login