Rezept Mohnwaffeln

Suchtfaktor hoch - Mohn enthält Opiate, die glücklich und euphorisch machen. Aber keine Angst - Waffelsucht ist nicht gefährlich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Waffeln
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Waffeln
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 275 kcal

Zutaten

100 g
4
Rumaroma
200 g
2 Msp.
200 ml
Fett fürs Waffeleisen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale schaumig rühren. Die Eier einzeln und mit ihnen etwas Rumaroma einrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Mohn-Back unterziehen.

  2. 2.

    Das Waffeleisen vorheizen, die Backflächen dünn einfetten. 3 EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben, das Waffeleisen schließen. Die Waffeln nacheinander in 2-3 Min. goldgelb backen. Auf einen Kuchenrost legen und weiter so verfahren, bis der Teig verbraucht ist. Die warmen Waffeln mit gesiebtem Puderzucker bestäuben.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Superlecker

Bei uns gab es am Samstagnachmittag diese Mohnwaffeln zusammen mit Kirschkompott und sowohl unsere Gäste, als auch wir, waren hellauf begeistert. Und auch aufgebacken (im Toaster) schmeckten die Waffeln zum Frühstück wirklich gut.

auchwas
Mohnwaffeln

@amaterasu, danke, dass ist die Idee für morgen, diese Waffeln die glücklich und euphorisch machen sind ein "must have" für meinen fleischlos Tag und ob die süchtig machen morgen bei "Was koche ich ......

 

Aphrodite
Was macht euphorisch?

Mohn? - auch noch nicht gewußt! Ich dachte, dies funktioniert nur mit Schokolade. Gut so, viele Kalorien haben diese Waffeln nicht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login