Homepage Rezepte Muscheln in Kokossauce

Zutaten

2 EL Erdnussöl
1/2 TL Kurkumapulver
400 ml Kokosmilch
2 EL gehacktes Koriandergrün

Rezept Muscheln in Kokossauce

Die Kokossauce, in der die Miesmuscheln schwimmen, ist so lecker, dass man unbedingt genug Brot zum Aufsaugen bereit stellen sollte.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
205 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 2 Personen (für 4 als Vorspeise):

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 2 Personen (für 4 als Vorspeise):

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und grob schneiden, anschließend mit dem Pürierstab oder im Mörser pürieren. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Den Ingwer schälen und ganz fein hacken. Die Chilis waschen, entstielen und ganz fein hacken.
  2. Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Zwiebelpüree dazugeben und unter Rühren so lange braten, bis es leicht bräunt. Den Knoblauch, Ingwer und die Chilis unterrühren und 2 Minuten weiterbraten. Kurkuma und Kreuzkümmel darüberstreuen und kurz weiterbraten, dann die Kokosmilch dazugießen und unterrühren. Kräftig mit Salz und mit wenig Zucker abschmecken, 5 Minuten offen köcheln lassen.
  3. Inzwischen die Muscheln in kaltem Wasser gründlich waschen, dabei alle offenen Muscheln wegwerfen. Muscheln in die Kokossauce geben und geschlossen bei mittlerer Hitze 7-10 Minuten kochen, dabei zwei- bis dreimal kräftig am Topf rütteln oder die Muscheln umrühren. Zum Schluss Koriandergrün unter die fertigen Muscheln rühren. Mit Reis oder frischem Weißbrot servieren. Vorsicht beim Essen: Muscheln, die noch zu sind, wegwerfen!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)