Homepage Rezepte Nudeln mit Räucherlachs

Zutaten

250 g Linguine
1 kleine getrocknete Peperoni
3 EL Olivenöl
3 EL Kapern
1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
2 EL TK-Dill
Cayennepfeffer

Rezept Nudeln mit Räucherlachs

Das kräftige Räucherlachsaroma gibt diesem Nudelgericht einen ganz ausgeprägten Charakter.

Rezeptinfos

unter 30 min
740 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  2. Inzwischen die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden. Peperoni zerbröseln. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Peperoni darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 3-4 Min. andünsten.
  3. Kapern, Zitronenschale und Zitronensaft dazugeben und 2-3 Min. weiterkochen. Die Lachsscheiben quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Rucola putzen, waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  4. Abgetropfte Nudeln, Dill und Lachsstreifen zum Zwiebel-Mix in die Pfanne geben, alles gut mischen und mit Salz und Cayennepfeffer kräftig abschmecken. Die Rucolablättchen auf tiefe Pastateller verteilen und die Nudeln darauf verteilen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Schnell und gut.

Die gesalzenen Kapern hatte ich in dem heißen Öl gebraten und dann erst die Zwiebeln zugegeben, weil ich unbedingt mal ausprobieren wollte, wie frittierte Kapern schmecken. Nicht mehr nach Kapern, für nicht Kapern-Möger. Aber dann kann man es auch fast gleich lassen. Petersilie habe ich genommen und auch mit angebraten. Die Kombi mit Räucherlachs ist gelungen, wie wir fanden. Ein einfaches, schnelles Gericht.

Pasta geht immer

Da es bei uns zur Zeit keinen Rucola gibt, habe ich Feldsalat genommen. Kapern und rote Zwiebeln gaben eine wunderbare Kombination ab, das mögen wir sehr. Vom Räucherlachs musste es mehr sein, 80 g verschwinden doch total. Jedoch kam der Räucherlachs nicht in die Pfanne, weil er danach nicht mehr so nett aussieht und wenn ich mir das Foto betrachte, hat er da auch keine Pfanne von innen gesehen. 

Na ja ....

es hat uns nicht vom Hocker gerissen. Vermutlich, weil wir Räucherlachs lieber kalt geniessen und die Verbindung zu Pasta auch nicht so optimal finden. Er kam auch nicht in die Pfanne, sondern wurde nur leicht untergehoben. Ganz besonders gut dazu schmeckten uns aber die Nonparreilles. Allerdings haben wir uns gefragt, wer ißt pro Person 125 g Nudeln ??? Wir hatten pro Person nur 70 g und das ist immer ausreichend. Alles in allem schmeckt uns eine klassische Tomaten-Salsa bei Nudeln immer noch am besten.

Doch! Wir!

Wir sind absolute Pasta-Fans. Mein Mann verputzt leicht 150 g Nudeln, ich teile mir 100 g zu. Verfressen? Emmm, wir essen ja nachmittags keinen Kuchen :-))))). Wäre das bei uns so, bräuchte ich abends gar nichts mehr.  

Anzeige
Anzeige
Login