Homepage Rezepte Paprika-Chili-Salsa mit Koriander und Petersilie

Zutaten

1/2 Bund Koriandergrün
1/4 Bund Petersilie
1 Scheibe Toastbrot
2-3 EL Weißweinessig
80 ml Olivenöl

Rezept Paprika-Chili-Salsa mit Koriander und Petersilie

Rezeptinfos

60 bis 90 min
250 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Paprikaschoten mit dem Sparschäler dünn häuten, halbieren, putzen, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Kräuter abbrausen und trocken schütteln, einige Korianderblättchen abzupfen und beiseitelegen, die übrigen Kräuter mit den Stängeln grob zerschneiden. Chilischoten längs halbieren und die Kerne entfernen, die Hälften waschen und fein hacken.
  2. Toastbrot zerzupfen, mit 2 EL Essig beträufeln und kurz ziehen lassen. Dann mit Paprika, Kräutern, Chilis, Knoblauch und Mandeln im Blitzhacker fein pürieren (oder in einem hohen Rührbecher mit dem Pürierstab fein pürieren), dabei nach und nach das Öl dazugießen. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und eventuell Essig würzen. Tomaten waschen und vierteln, dabei die Stielansätze entfernen. Die Kerne herauslösen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Beiseitegelegte Korianderblättchen grob zerschneiden und mit den Zwiebel- und Tomatenwürfeln unter die Sauce mischen. Die Salsa schmeckt zu kleinen Pellkartoffeln oder Tortilla oder als Topping bzw. Würzpaste in Tomaten- oder Paprikacremesuppe.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login