Homepage Rezepte Passionsfrucht-Curd

Rezept Passionsfrucht-Curd

So britisch wie Lemon-Curd, und doch ganz anders: Mit dem unwiderstehlichen Aroma exotischer Früchte wird das Frühstücksbrötchen zur Delikatesse.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
95 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 3 Gläser à 210 ml

Zutaten

Portionsgröße: Für 3 Gläser à 210 ml

Zubereitung

  1. Ein feinmaschiges Kunststoffsieb über eine Schüssel hängen. Die Passionsfrüchte halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herausschaben und in das Sieb geben. Das Fruchtfleisch durch das Sieb passieren und 150 ml abmessen. Die Masse in einen Topf geben.
  2. Die Butter grob würfeln und zum Passionsfruchtmark geben. Alles erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist, dann den Zucker einrieseln lassen und unter Rühren auflösen. Den Topf vom Herd nehmen, die Mischung 10 Min. abkühlen lassen.
  3. Die Eier verquirlen und durch ein feines Plastiksieb passieren, dann in die Passionsfrucht-Butter-Mischung rühren. Die Mischung in einer Metallschüssel über dem 90° heißen Wasserbad 30-40 Min. mit dem Silikonspatel rühren, bis sie cremig und dick ist. Die Temperatur mit dem Zuckerthermometer messen. Die Creme ist fertig, wenn sie 82° heiß ist.
  4. Das Passionsfrucht-Curd vom Wasserbad nehmen und bis 1 cm unter den Rand in die vorbereiteten Gläser füllen. Gläser sofort verschließen, auf den Deckeln stehend 5 Min. abkühlen lassen, dann umdrehen. Die Gläser im Kühlschrank aufbewahren.

Wer keine frischen Passionsfrüchte bekommt, kann auf TK-Passionsfruchtmark aus dem Internetversand zurückgreifen. Es ist mindestens genauso aromatisch und dabei deutlich günstiger!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Klassisches Lemon Curd

Klassisches Lemon Curd

20 leckere Rezepte für Orangenmarmeladen & -konfitüren

20 leckere Rezepte für Orangenmarmeladen & -konfitüren

Sirup selber machen

Sirup selber machen

Login