Homepage Rezepte Pfannkuchen mit Pfifferlingfüllung

Zutaten

Für die Pfannkuchen
60 g helles glutenfreies Mehl
120 ml Milch
1 Prise Salz
Für die Füllung
400 g Pfifferlinge, 1 Zwiebel
50 g Schwarzwälder Schinken
1/2 Bund glatte Petersilie
8 Cherrytomaten
6 EL Sahne
2-3 EL Weisswein
Salz und Pfeffer
Butterfett zum Braten

Rezept Pfannkuchen mit Pfifferlingfüllung

Pfifferlinge, Zwiebeln, Schwarzwälder Schinken, Petersilie, Cherrytomaten, Wein und Sahne vereint zu einer herzhaften Füllung.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4 Pfannkuchen

Zutaten

Portionsgröße: 4 Pfannkuchen
  • Für die Pfannkuchen
  • 60 g helles glutenfreies Mehl
  • 120 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 4 große Eier
  • Für die Füllung
  • 400 g Pfifferlinge, 1 Zwiebel
  • 50 g Schwarzwälder Schinken
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 8 Cherrytomaten
  • 6 EL Sahne
  • 2-3 EL Weisswein
  • Salz und Pfeffer
  • Butterfett zum Braten

Zubereitung

  1. Für die Pfannkuchen das Mehl mit Salz und Milch zu einem glatten Brei verrühren. 20 Min. quellen lassen.
  2. Die Eier verquirlen und unter den Mehlbrei rühren. In einer beschichteten Pfanne etwas Butterfett erhitzen und vier Pfannkuchen braten. Warm stellen.
  3. Für die Füllung die Pfifferlinge putzen, die Zwiebel schälen. Den Schinken in Streifen schneiden. Die Petersilie fein hacken. Die Cherrytomaten vierteln.
  4. In einer weiteren Pfanne Butterfett erhitzen. Die Zwiebeln glasig braten, die Pfifferlinge und den Schinken dazu geben. 5 Min. unter rühren anbraten. Die Petersilie, Tomaten, Sahne und Wein dazu geben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  5. Die Füllung auf den Pfannkuchen verteilen und zusammen klappen. Dazu passt ein grüner Salat.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Richtig gutes Rezept,,,,

geht auch mit Champignons, frischer, echter, feiner  Metzgerschinken, nicht gepresstes etwas hatte ich genommen. Einige Zucchinis mit eingefügt. Danke liebe @Sparrow

Leider gabs keine Pfifferlinge

und daher hab ich die Pfannkuchen mit Portobello Champignons gefüllt. War sehr würzig und gut, dazu gabs einen Romanaherzen-Salat.

@sparrow - bitte noch im Rezepteteil genau beschreiben, was mit der Zwiebel gemacht wird. Für geübte Kocher kein Problem, aber vermutlich für Anfänger. :-)

Anzeige
Anzeige
Login