Homepage Rezepte Pfannkuchensuppe

Rezept Pfannkuchensuppe

Ein beliebtes Rezept für übrig gebliebene Pfannkuchen, Frittaten oder Flädle. Eine günstige Vorspeise, die Herz und Magen wärmt.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
390 kcal
leicht

Für 3 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 3 Personen:

Zubereitung

  1. Ei, Eigelb, Sahne und Mehl in eine Rührschüssel geben. Mit soviel Milch verquirlen, dass ein dünnflüssiger Pfannkuchenteig entsteht. Mit Salz und Muskat würzen, 30 Min. quellen lassen.
  2. Die Kräuter waschen, fein hacken und unter den Teig rühren. In einer Pfanne jeweils etwas Butterschmalz erhitzen. Nacheinander darin dünne Pfannkuchen backen, sofort fest aufrollen und etwas auskühlen lassen. Die Pfannkuchen in dünne Streifen schneiden.
  3. Die Fleischbrühe erhitzen. Pfannkuchenstreifen in vorgewärmte Suppenteller verteilen, mit der Brühe übergießen und mit Schnittlauch bestreuen.

Welche Brühe für Pfannkuchensuppe?
Ganz klassisch wir für eine Pfannkuchensuppe Fleischbrühe verwendet. Doch natürlich kannst du dafür auch auf Gemüsebrühe zurückgreifen. Hier entscheidet ganz allein der Geschmack.

Wie macht man Pfannkuchensuppe?
Für die Pfannkuchensuppe, Flädlesuppe, Frittatensuppe – oder wie man sie je nach Region nennt – einfach die übriggebliebenen Pfannkuchen in Streifen schneiden. Die Pfannkuchenstreifen in einen tiefen Teller geben und mit der heißen Brühe übergießen. Jetzt müssen die Pfannkuchenstreifen nur noch ein paar Minuten durchziehen.

Variante
Hast du schon einmal etwas von einer sauren Pfannkuchensuppe gehört? Dafür wird zuerst eine Mehlschwitze (Einbrenne) gemacht, die dann mit der Brühe aufgegossen wird. So wird die Suppe etwas dickflüssiger und cremiger. Natürlich haben wir auch ein Rezept für saure Pfannkuchensuppe für dich. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login