Rezept Pizzarolle

Pizza Calzone kennt jeder, aber eine Pizzarolle? Die Zubereitung ist ganz einfach und der Geschmack ist einfach köstlich. Dazu gibt´s einen frischen Rucolasalat.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schlank im Schlaf - Das Kochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 900 kcal

Zutaten

250 g
2 EL
1/2 Würfel Hefe (21 g)
2 EL
Tomatenmark
1 TL
1 EL
Pizzagewürz
200 g
3 EL
Aceto balsamico
100 ml

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl mit 1 Prise Salz und 1 EL Öl in einer Schüssel mischen. Hefe in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen, glatt rühren und untermischen. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Tomaten und Paprika waschen, putzen, würfeln und mit Schinken, Gouda, Tomatenmark, Honig, Pizzagewürz, Salz und Pfeffer vermengen. Knoblauch schälen, 1 Zehe dazupressen. Den Teig noch mal durchkneten und auf wenig Mehl auf Backblechgröße ausrollen. Füllung darauf verteilen, von der Längsseite her aufrollen. Zugedeckt 20 Min. gehen lassen. Ofen auf 180° vorheizen.

  3. 3.

    Die Rolle auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im heißen Ofen (unten, Umluft 160°) ca. 30 Min. backen. Übrige Knoblauchzehe durchpressen, mit Essig, restlichem Öl, Brühe, Salz und Pfeffer verrühren. Rucola waschen und mit dem Dressing anmachen.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
Pizza in ungewöhnlicher Form
Pizzarolle  

Heute war mir nach Pizza und bei der Suche bin ich über dieses Rezept gestolpert. Für den Teig habe ich zwei Drittel Mehl Typ 405 und ein Drittel Weizenvollkornmehl genommen und noch etwas getrockneten Oregano und getrockneten Thymian dazu gegeben. Bei der Füllung kam noch etwas Bärlauch dazu. Die Rolle habe ich zum Backen an beiden Enden mit dem Teig veschlossen und mit der Gabel mehrfach eingestochen. Der Teig wird sehr schön knusprig.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login