Homepage Rezepte Portulaksuppe

Rezept Portulaksuppe

Diese Suppe ist nicht nur schön grün, sondern hält auch, was sie verspricht: Portulak ist zartschmeckend und sehr gesund. Der beste Fitmacher im Frühling!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
265 kcal
leicht

FÜR 2 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 2 PERSONEN

Zubereitung

  1. Den Portulak waschen und trockenschütteln. Einige zarte Blätter beiseite legen, die restlichen in feine Streifen schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und klein würfeln. Die Brühe erhitzen.
  2. Die Butter in einem großen Topf erhitzen. Die Kartoffelwürfel kurz darin andünsten. Die Portulakstreifen einrühren und die heiße Brühe angießen. Aufkochen und zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 20 Min. sanft kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  3. Die Suppe im Mixer oder mit dem Zauberstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Portulakblätter grob hacken und unterziehen. Die Suppe portionsweise anrichten und je 1 EL Crème fraîche darauf setzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Sehr gut,,,

der Portulak/Postelein,  entwickelt im warmen Zustand ein Aroma, das ganz leicht an Spinat erinnert. Nächstes mal werde ich den Portulak nur etwa 5 Minuten zum Schluss garen lassen,. Denke, das schont das wertvolle Vitamin C. Diese Suppe wird wieder gemacht. Schöne  grüne Farbe, das hätte ich nicht gedacht, hatte die Kartoffen ganz klein geschnitten,  und den Portulak etwa 10 Min. mitgegart.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login