Homepage Rezepte RAGÙ BOLOGNESE

Zutaten

400 g Kalbfleisch (durchzogen, doppelt gehackt)
2 EL Zwiebeln (gehackt)
2 EL Karotte (gehackt)
2 EL Stangensellerie (gehackt)
1 dl Rahm (oder Milch)
2 dl Weisswein
500 g Pelati (grob zerschnitten)
1 Zitrone (unbehandelt)
1 EL frische Majoranblättchen
1 EL frisch geriebener Parmesan
Salz und Pfeffer und Muskat nach Belieben

Rezept RAGÙ BOLOGNESE

Die Bolognese-Sauce gibt's überall, ausser in Bologna. Dort heisst sie Ragù. Kaum ein Rezept ist so schmackhaft wie dieses von Peter Brunner (Reblaube Zürich).

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 400 g Kalbfleisch (durchzogen, doppelt gehackt)
  • 2 EL Zwiebeln (gehackt)
  • 2 EL Karotte (gehackt)
  • 2 EL Stangensellerie (gehackt)
  • 1 dl Rahm (oder Milch)
  • 2 dl Weisswein
  • 500 g Pelati (grob zerschnitten)
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 EL frische Majoranblättchen
  • 1 EL frisch geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer und Muskat nach Belieben

Zubereitung

  1. Fleisch (falls schön fettdurchzogen: ohne Öl) nicht allzu heiss anbraten, damit das Fett erst austreten kann, bevor das Fleisch durch ist – bis es schön hellbraun ist.
  2. Zwiebeln und Gemüse dazu geben, salzen und mit Muskat & Pfeffer würzen.
  3. Rahm dazugeben und diesen vollständig einkochen lassen.
  4. Wein dazu giessen, Tomaten dazu geben und das Ganze ca. 3 Stunden (ohne Deckel) köcheln lassen. Am besten im Ofen (bei 120 Grad).
  5. Etwas abgeriebene Zitrone und frischen Majoran dazu geben (evtl. auch etwas Zitronensaft); das gibt dem Ragù eine frische, fruchtige Note.
  6. Teigwaren (in Bologna nimmt man – am besten frische! – Tagliatelle, Maccheroni oder Penne, nie Spaghetti) nicht ganz al dente kochen, sondern für die letzte Minute zum Ragù geben und sich mit Sauce vollsaugen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Musste ich unbedingt probieren.

Ging im Ofen ganz einfach und mit frischem Majoran sehr zu empfehlen. Die Nudeln dazu waren auf Wunsch meiner Tochter selbstgemacht (sie dreht und ich schiebe den Teig durch die Nudelmaschine).

Anzeige
Anzeige
Login