Rezept Reibekuchen mit Spinat und Ei

Rasch die Vorratskammer geplündert und schon können Sie dieses superleckeres Gericht kreieren, das schneller aufgegessen sein wird als Sie schauen können.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Was gibt's heute?
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 630 kcal

Zutaten

1 EL
6
2 EL
Butterschmalz
12
TK-Reibekuchen (ca. 750 g; ca. 12 cm Ø)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel schälen und würfeln. Butter in einer Kasserolle erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Gefrorenen Spinat dazugeben und bei schwacher Hitze 12-15 Min. dünsten, zwischendurch umrühren.

  2. 2.

    Inzwischen die Eier in 8 Min. wachsweich kochen. In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Die unaufgetauten Reibekuchen portionsweise hineingeben und nach Packungsangabe in 5 Min. von beiden Seiten goldbraun braten, zwischendurch einmal wenden. Herausnehmen und im Backofen bei 100° warm halten. Eier abschrecken und pellen.

  3. 3.

    Die Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und quer in dünne Scheiben schneiden. Crème fraîche zum Spinat geben, aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  4. 4.

    Die Puffer mit Tomatenscheiben belegen, Rahmspinat darauf verteilen. Eier halbieren, je eine Eihälfte in jedes Spinatbett setzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login