24 knusprige Reibekuchen-Rezepte

Kaum ein anderes Gericht weckt so viele Kindheitserinnerungen wie Kartoffelpuffer. Wir zeigen dir die besten Rezepte und geben Tipps, wie sie genauso kross und knusprig werden wie bei Oma zuhause.

Und so macht ihr eure Oma stolz: geübte Reibekuchen-Freunde braten in einer Gusseisenpfanne, Anfänger greifen vielleicht lieber erst einmal zur beschichteten Bratpfanne. Damit auch viele Reibekuchen gleichzeitig gebraten werden können, ist es wichtig, dass du eine große Pfanne auswählst. Nun kommt der wichtigste Tipp, den du für krosse Taler beherzigen solltest: Lass das Butterschmalz oder Pflanzenöl in der Pfanne richtig heiß werden, bevor du die Puffer dazugibst. Dann kannst du so lange braten, bis der Rand anfängt braun zu werden. Nachdem zu den Reibekuchen gewendet hast, die andere Seite nochmals 5-7 Minuten im heißen Fett ausbacken – fertig. Dazu schmeckt am besten – na du kannst es dir schon denken – Apfelmus.

Kleiner Tipp: Wer zu viele Kartoffelpuffer gemacht hat, kann diese entweder bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren, oder sie kurzerhand einfrieren.

 

Anzeige
Anzeige
Login