Rezept Reis mit Huhn und Kirschen

Das Besondere an diesem Gericht sieht man auf den ersten Blick - die Kirschen. Und beim ersten Bissen schmeckt man es auch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Oriental Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 800 kcal

Zutaten

300 g
Basmati-Rreis

Zubereitung

  1. 1.

    Den Reis in ein Sieb schütten und unter fließendem kalten Wasser so lange abbrausen, bis das ablaufende Wasser schön klar ist. Abtropfen lassen. Reis dann mit 3/4 l kaltem Salzwasser zum Kochen bringen und etwa 8 Minuten vorgaren. In ein Sieb geben, kalt abbrausen und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Kirschen waschen und die Steine herauslösen (geht am besten mit einem Kirschentsteiner). Zwiebeln schälen und sehr fein hacken. 1 EL Butter warm werden lassen, Zwiebeln darin kurz anbraten. Kirschen dazu, Zucker drüberstreuen und weiterrühren, bis der Zucker schmilzt. 50 ml Wasser dazugießen, Kirschen zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln.

  3. 3.

    Die Hähnchenkeulen waschen und abtrocknen, jede Keule im Gelenk halbieren. (Wenn man die Keulen bewegt, sieht man genau, wo das Gelenk ist.) Die Hähnchenkeulen mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl erhitzen und die Keulen darin rundherum gut anbraten.

  4. 4.

    Safran in 4 EL lauwarmes Wasser rühren. Hälfte der übrigen Butter schmelzen lassen, 2 EL Safranwasser reinrühren.

  1. 5.

    Die Hälfte vom Reis in einen Topf geben, Safranbutter darauf löffeln. Hähnchenkeulen und die Hälfte von den Kirschen darauf verteilen. Übrigen Reis und restliche Kirschen einschichten. Übriges Safranwasser darüber geben, die übrige Butter in kleine Stücke schneiden, auf den Reis legen.

  2. 6.

    Topfdeckel mit einem Tuch umwickeln, gut auf den Topf setzen. Reis bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde dämpfen. Dann Topfboden in kaltes Wasser tauchen, um die Reiskruste zu lösen. Alles zusammen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login