Rezept Rinderragout mit Orange

Line

Langsam geschmortes Rindfleisch wird besonders zart und aromatisch und gelingt auch in der Pfanne. Für diese Zubereitung braucht man aber unbedingt einen Deckel.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
1 Pfanne 50 Rezepte
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 620 kcal, 25 g F, 44 g EW, 13 g KH

Zubereitung

  1. 1.

    Das Rindfleisch nur von dicken Sehnen und größeren Fettstücken befreien und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Den Sellerie putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden, die Möhre schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Die Nadeln bzw. Blätter fein schneiden. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Hälfte der Schale mit dem Zestenreißer abziehen oder mit einem Messer sehr dünn abschneiden und in feine Streifen schneiden. Die Orange auspressen.

  3. 3.

    Das Öl in der Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin in zwei Portionen rundherum kräftig anbraten und wieder herausnehmen. Das Gemüse, die Schalotten und den Knoblauch in das Bratfett geben und kurz andünsten.

  4. 4.

    Nach Belieben mit dem Orangenlikör ablöschen. Den Wein und den Orangensaft dazugießen und den Bratsatz damit loskochen. Das Fleisch wieder dazugeben, das Ragout mit der Orangenschale, Salz und Chilipulver würzen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 2 Std. schmoren, bis das Fleisch zart ist. Dabei ab und zu umrühren und bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit angießen.

  1. 5.

    Das Rinderragout mit dem Honig und eventuell noch etwas Salz und Chili abschmecken. Auf zwei Teller verteilen und heiß servieren. Dazu passt knuspriges Baguette.

Rezept-Tipp

Hier findest du noch mehr leckere Gulasch-Varianten

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login