Homepage Rezepte Risotto mit Radieschenblätterpesto

Rezept Risotto mit Radieschenblätterpesto

Wer sich selbst – und seine Gäste – einmal wirklich überraschen möchte, muss unbedingt dieses Radieschenblätterpesto ausprobieren.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
450 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Für den Risotto die Brühe aufkochen und warm halten. Das Radieschenbund waschen und trocken schütteln, Blätter abschneiden und fürs Pesto beiseitelegen. Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden.
  2. Fürs Pesto die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Radieschenblätter grob schneiden (die Blätter von sehr großen Radieschen vorher kurz mit kochend heißem Wasser überbrühen). Knoblauch schälen und grob schneiden, die Chilischote(n) zerbröseln. Alle Zutaten für das Pesto in einem elektrischen Blitzhacker cremig pürieren, dabei eventuell 2-3 EL Wasser dazugeben, damit der Blitzhacker die Masse besser transportiert. Pesto mit Salz abschmecken, kurz ziehen lassen.
  3. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen lassen, darin die Zwiebel bei mittlerer Hitze andünsten. Reis dazugeben und unter Rühren 2-3 Min. mitdünsten. Mit Wein ablöschen, vollständig einkochen lassen. Die Brühe nach und nach zum Risotto geben, dabei immer wieder sanft umrühren, sodass alle Reiskörner gleichmäßig von einer cremigen Schicht überzogen werden.
  4. Nach etwa 18 Min. Garzeit die Radieschen unter den Reis rühren. Den Risotto vom Herd nehmen und zugedeckt noch 4-5 Min. nachziehen lassen. Die restliche Butter und das Pesto unter den Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf vorgewärmte Teller verteilen und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Sehr erfrischendes Risotto

Klang zuerst mal 'sehr interessant'. Haben's dann doch mal gekocht. Sehr lecker. Kann man empfehlen. Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige
Login