Homepage Rezepte Roh marinierte Bachforelle mit Meaux-Senf und Blattspinat

Zutaten

1 frische Bachforelle, ca. 500 g (ausgenommen und filetiert)
1 EL Zucker
2 EL Meaux-Senf (körniger Senf)
1 TL süßer Senf
100 ml bestes Olivenöl
1 EL feiner Rotweinessig
10 ml Sojasauce
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Rezept Roh marinierte Bachforelle mit Meaux-Senf und Blattspinat

Beim roh Marinieren dieses feinen Fisches empfiehlt es sich, die Marinade »kurz« abzuschmecken, also mit wenigen Gewürzen, dafür aber umso geschmacksintensiver.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
380 kcal
leicht

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Forellenfilets mit einer Pinzette von eventuell verbliebenen Gräten befreien und kalt stellen.
  2. Vom Blattspinat die groben Stiele entfernen, zwei- bis dreimal in kaltem Wasser waschen, trocken schleudern und beiseitestellen. Den Friséesalat waschen und trocken schleudern.
  3. In einem kleinen Topf Preiselbeeren und Zucker vermischen und bei mittlerer Hitze köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen lassen und beiseitestellen.
  4. Für die Marinade in einer kleinen Schüssel beide Senfsorten, Olivenöl, Rotweinessig und Sojasauce mit dem Schneebesen zu einer glatten Sauce verrühren. Mit Salz und Pfeffer nicht zu kräftig würzen. Einen großen Teller dünn mit ca. einem Drittel der Marinade bepinseln.
  5. Die Forellenfilets vom Schwanzstück beginnend mit einem scharfen Messer schräg in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben nebeneinander auf dem bestrichenen Teller auslegen und mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Mit einem weiteren Drittel der Marinade dünn bepinseln.
  6. Friséesalat und Blattspinat in feine Stücke zupfen und in einer großen Schüssel vermischen. Mit der restlichen Marinade anmachen, salzen und pfeffern. Auf einer Servierplatte anrichten, die marinierten Forellenfilets darauflegen und mit den Preiselbeeren garniert servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login