Rezept Rosinenzöpfchen

Flechtwerk zum Frühstück oder Brunch: Quark-Öl-Teig läßt sich prima formen und ist schnell und einfach geknetet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Becherkuchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 685 kcal

Zutaten

1/3 Becher Öl
1/2 Becher Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Prise
3 Becher
3
1/2 TL Backpulver
1 EL
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 190° vorheizen. Das Blech mit Backpapier auslegen. Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und die Hälfte davon mit der Quark-Öl-Masse verrühren. Die Rosinen in 1 EL Mehl wälzen, dazugeben und mit dem restlichen Mehl zügig unterkneten. Je nach Konsistenz noch etwas Mehl unterkneten.

  2. 2.

    Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche dritteln, die Drittel zu Rollen formen und daraus Zöpfe flechten. Auf das Backblech legen und mit der Milch bestreichen. Im Backofen (Mitte, Umluft 170°) ca. 25 Min. backen. Lauwarm mit Puderzucker bestäuben und ganz frisch servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Camille
wieviel Magerrquark?

Hallo zusammen,

wir haben Ostern das Rezept ausprobiert, war auch sehr lecker! Nur wir hatten Teig für gute 6 Zöpfe, da wir einen 500g Becher als Basis nahmen, war das richtig?

Gruß und noch frohe Ostern,

Camille

karlchen
Sahnebecher als Basis

@Camille

Bei deutschen Becherkuchen wird meistens ein Sahnebecher als Basis benutzt, der normalerweise zwischen 200 und 250 g bedeutet. Meistens ist bei diesen Rezepten Sahne eine der Zutaten und dann benutzt man den Becher als Maß. Bei diesem Rezept ist das nicht so, deshalb hätte man idealerweise die Bechergröße angeben sollen. In Amerika werden bei Backrezepten oft Cups als Maßeinheit angegeben. Die Größe von so einer "Cup" ist genau 238 ml. Ich habe eine Tabelle ausgedruckt die ich mal gefunden habe. Darin kann man einfach nachsehen, wieviel Gramm zum Beispiel 1/3 Cup Kakaopulver oder sonstiges sind. In der Tabelle findet man auch Angaben, wieviel ein Esslöffel einer bestimmten Zutat in Gramm gedeuten.

Camille
Danke Karlchen

nach dem ich meine große Menge Teig sah, fiel mir auch ein, dass bei Becherkuchen meistens mit Joghurt oder Sahnebecher gearbeitet wird, habe ich in dem Moment einfach nicht bedacht. Unsere Basis war nun der große Quarkbecher! Aber das Mischungsverhältnis stimmte ja :-)

Ich finde es toll, dass du dich unserer Sorgen im Forum immer so schnell annimmst.

Gruß Camille

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login