Homepage Rezepte Rotkohl-Cremesuppe

Zutaten

300 g frischer Rotkohl
100 g Kartoffeln
3 Pimentkörner
1 EL Butter
100 ml Apfelsaft
600 ml Gemüsebrühe (Instant oder selbst gekocht)
1 EL Mohnsamen
100 g Schmand
3 EL Cassis (Johannisbeerlikör; ersatzweise 2 EL Johannisbeergelee)

Rezept Rotkohl-Cremesuppe

Wer Rotkohl nichts weiter zutraut, als Knödel zu begleiten, der unterschätzt die kulinarischen Gaben dieses farbenprächtigen Weißkohlverwandten.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
330 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 2 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 2 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Den Rotkohl von äußeren Blättern und Strunk befreien und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Pimentkörner mörsern.
  2. Im Suppentopf die Butter schmelzen. Die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze in ca. 3 Min. goldgelb anschwitzen. Kohl, Kartoffeln und Piment dazugeben und ca. 3 Min. mitbraten.
  3. Das Gemüse mit dem Apfelsaft ablöschen und offen köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Dann die Brühe dazugießen und alles salzen und pfeffern. Aufkochen, nun die Hitze reduzieren und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 30 Min. köcheln lassen.
  4. Inzwischen die Cranberrys hacken und mit den Mohnsamen mischen. Den Schmand in die Suppe geben und diese mit dem Pürierstab glatt pürieren (Vorsicht, es kann spritzen!).
  5. Zum Schluss den Cassis oder das Johannisbeergelee einrühren und die Suppe noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die fertige Rotkohlsuppe auf zwei tiefe Teller verteilen, mit der Cranberry-Mohn-Mischung bestreuen und heiß servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

So schneidest du Fenchel am einfachsten