Homepage Rezepte Rotkohl-Bouillon

Rezept Rotkohl-Bouillon

Bei dieser Bouillon sehen wir Rot! Die perfekte Ergänzung zur herrlich würzigen Bouillon sind unsere Zimtnocken. Lassen Sie es sich schmecken!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
220 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Das Wurzelgemüse putzen, waschen bzw. schälen und ca. 1 cm groß würfeln. Rotkohl in Streifen hobeln, den Strunk wegwerfen. Pflaumen grob hacken.
  2. Die Zwiebeln im Öl glasig andünsten, das Wurzelgemüse dazugeben und 2 - 3 Min. bei größerer Hitze unter Rühren anrösten. Saft und Brühe dazugießen. Lorbeerblätter, Gewürze und ca. 1 TL Salz dazugeben. Alles aufkochen. Den gehobelten Rotkohl und die Pflaumen dazugeben, alles nochmals aufkochen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und langsam abkühlen lassen.
  3. Die Brühe abseihen, das ausgekochte Gemüse wegwerfen. Die Zimtnocken (siehe Rezept-Tipp unten) zubereiten. Wer Wert auf eine klare, völlig fettfreie Brühe legt, kann sie jetzt über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag das Fett entfernen. Alternativ die Brühe durch ein mit Küchenpapier oder Mull ausgelegtes Sieb geben. Die Brühe wieder erhitzen und nach Belieben noch etwas einkochen lassen. Die Rotkohl-Bouillon mit Salz, Zucker und Portwein abschmecken und mit den Zimtnocken servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten