Rezept Einfaches Vollkornbrot

Dieses körnerknackige Brot ist genau das Richtige für Brotbackanfänger, weil es einfach zu backen ist und ohne alle Hilfsmittel, sogar ohne Sauerteig, auskommt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
6
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Brot (à 1250 g)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Brot
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

500 g
60 g
Hefe (ca. 1 1/2 Würfel)
250 g
Dinkelmehl (Type 630)
50 g
50 g
10 g
Salz (ca. 2 TL)
1 TL
gemahlenes Lieblingsgewürz (z. B. Anis, Pfeffer, Kümmel, Chili, Fenchel)
1
Brot- oder Kastenform (ca. 35 cm)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Sprossen abspülen und gut abtropfen lassen. Die Buttermilch mit dem Zuckerrübensirup lauwarm erhitzen. Die Hefe darin auflösen. Schrote und Mehl mit den Leinsamen, Sesamsamen und Sonnenblumenkernen in einer Schüssel mischen. Die Buttermilch-Hefe-Mischung und zum Schluss Salz und Gewürze zugeben. Alles mit einem Löffel gut vermischen, sodass ein relativ flüssiger Teig entsteht. Zuletzt die Sprossen unterrühren.

  2. 2.

    Den Teig mindestens 1 Std. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen den Backofen auf 220° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Dabei ein mit Wasser benetztes Backblech mit erhitzen. Die Backform fetten und mit Haferflocken ausstreuen. Den Teig einfüllen und mit den übrigen Haferflocken bestreuen.

  4. 4.

    Das Blech mit Wasser aus dem Ofen nehmen und das Brot in den heißen Ofen (Mitte) stellen. 15 Min. backen, dann die Temperatur auf 200° herunterregeln. Das Brot in 1 Std. 15 Min. fertig backen. Falls es zu stark bräunt, mit Backpapier abdecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Otti_BA
Nachgekocht
Einfaches Vollkornbrot  

 Huhu!Das war schwierig!Im Rezept steht: frische Sprossen - die haben wir weggelassen, weil die Leiter schon ein paar Jahre alt ist. Dann waren wir im fünf Bio-Naturkostläden, weil im Rezept auch stand: 1 TL gemahlenes Lieblingsgewürz - gab' es in keinem Laden! Mehr noch: Mehl zum Arbeiten stand auch im Rezept - nix hat es gearbeitet, der B.A. musste alles alleine machen (nach meiner Anleitung). Zuletzt stand noch: Das Brot in den heißen Ofen auf mittlerer Stufe stellen - bis wir den Ofen im Treppenhaus hatten und den 380 Volt Anschluss erst und dann hat die Treppe acht Stufen, dass es gar keine Mittlere gibt - und dann der GAU - der Backofen hat vier Einschubschlitze für das Backblech - wo bitte ist der Einschub für die Mitte????Aber lekka ist es trotzdem :-DWinke Otti

nika
Mach' weiter so.

Otti, Du hast das Rezept gelungen umge- / übersetzt.

Aphrodite
Jetzt musste ich doch glatt nachzählen.

Mein Ofen hat fünf Einschubschlitze :)

 

Einen Hinweis im Rezept fand ich allerdings interessant. Das mit Wasser benetzte Blech wird nach dem Vorheizen des Ofens wieder entfernt. Da ich in Sachen Dampferzeugung nie so glücklich mit dem Ergebnis war, es dann irgendwann gelassen habe, werde ich diesen Schritt einfach mal ausprobieren. Lundi's Schwarzbrot wollte ich schon längst mal wieder backen.

Super duftendes Bergler-Brot!

Hallo! 

Danke für den Rezeptvorschlag. Backe dieses dauerduftende und sehr geschmackvolle Brot gerade zum zweiten mal. 

Aber: obwohl auch beim ersten mal mein aufgeschnittenes Brot so aussah wie auf der Abbildung und sehr gut geschmeckt hat, hatte ich den Eindruck, daß der Teig, trotz längerer Ruhezeit als angegeben, nicht richtig aufgegangen war. So auch diesesmal. 

Woran könnte es liegen? (Habe mich genau an die Zutatenliste gehalten und alle Arbeitsschritte richtig ausgeführt.) Mein Teig war wieder nicht flüssig vor dem Ruhen. Auch nicht "relativ". > Mehr Flüssigkeit = Buttermilch zugeben? Mehr Hefe nehmen, also 2 anstatt nur 1 1/2 Päckchen? 

Gruß

 

Otti_BA
Aufgehender Teig?
Einfaches Vollkornbrot  

Huhu!Ich hab' da mal zwei Bilder, wie das bei uns aussieht! Oben nachdem die Buttermich-Hefe-Sirupmischung eingerührt wurde und auf dem unteren Bild eine Stunde später.Die bebilderte Backanleitung habe ich auf der Seite 125 auf meiner HP:www.Otti.mueller-km.deWinkeOtti

Zutaten austauschen ?

Ich habe dieses Brot am Wochenende das erste Mal gebacken und finde es sehr lecker. Ich habe mich aber gefragt, ob man die Sprossen auch gegen andere Zutaten tauschen kann. Mir würde z.B. Möhren, Mais oder getrocknete Tomaten einfallen. Hat das schon mal jemand ausprobiert ? Ich habe außerdem auch das Problem, dass das Brot nicht so arg hoch geworden ist. Vielleicht einfach eine etwas kürzere Backform nehmen ? Oder ist dann das Brot eventuell nach der Backzeit von 1 1/2 Stunden noch nicht gut ? LG

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login