Rezept Rotweincreme

Line

Überall, wo Wein angebaut wird, werden auch Desserts damit zubereitet. Am liebsten, wie bei dieser Creme aus Franken, schön schaumig und cremig.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Deutschland
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 365 kcal

Zutaten

80 g
6 Blatt
rote Gelatine
375 ml
milder Rotwein

Zubereitung

  1. 1.

    Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker weiß-schaumig schlagen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, bis sie weich ist, dann aus dem Wasser nehmen, leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf mit wenig Wasser bei schwacher Hitze auflösen. Unter die Eigelbmasse rühren. Den Wein dazugeben, etwas Zitronenschale dazureiben. Die Zitronen auspressen und den Saft zugießen, gut vermischen. Die Creme in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht dicklich wird.

  2. 2.

    Die Eiweiße und die Sahne getrennt steif schlagen. Etwas Schlagsahne zum Garnieren beiseite stellen, die restliche Sahne mit dem Eischnee unter die Weinmasse heben. Die Mischung in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest geworden ist.

  3. 3.

    Die feste Rotweincreme mit einem Löffel zu Nocken abstechen und auf Desserttellern anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tajunah
Naaaa ...

... vegetarisch ist die mit Gelatine aber nicht ;) (Macht aber nichts, mit AgarAgar hat sie auch super funktioniert.)

Rinquinquin
schmeckt famos
Rotweincreme  

Lässt sich einfach machen, schmeckt gut nach Rotwein, wobei er mir im Glas noch besser schmeckt. Ganz so himbeerfarben ist sie bei mir jedoch nicht geworden (im Foto die helle rosé Creme).

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login