Homepage Rezepte Rotweinkuchen im Carré

Zutaten

250 gr. Butter
50 ml Weienkeimöl
170 gr. Rohrzucker
250 gr. Dinkelmehl
50 gr. Maizena
1 TL Zimt
1/2 TL Kardamom frisch gemahlen
1 Msp. Sternanis frisch gemahlen
17 gr. Weinstein-Backpulver
100 gr. Schkolade 70% Kakaoanteil
20 gr. Butter
6 St. Eier Größe -M-
200 ml Rotwein
Backform: 32x24cm. Rechteckig Springform
Backpapier
Guss: Puderzucker mit Zitrone oder Rotwein nach Gusto

Rezept Rotweinkuchen im Carré

Rotweinkuchen der Klassiker, in neuer Form, in kleine Quadrate(Carré) geschnitten und hier mein Rezept.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

24

Zutaten

Portionsgröße: 24
  • 250 gr. Butter
  • 50 ml Weienkeimöl
  • 170 gr. Rohrzucker
  • 250 gr. Dinkelmehl
  • 50 gr. Maizena
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom frisch gemahlen
  • 1 Msp. Sternanis frisch gemahlen
  • 17 gr. Weinstein-Backpulver
  • 100 gr. Schkolade 70% Kakaoanteil
  • 20 gr. Butter
  • 6 St. Eier Größe -M-
  • 200 ml Rotwein
  • Backform: 32x24cm. Rechteckig Springform
  • Backpapier
  • Guss: Puderzucker mit Zitrone oder Rotwein nach Gusto

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schokolade mit 20 gr. Butter auf kleinster Flamme oder Wasserbad, unter rühren schmelzen. Zur Seite stellen.Die weiche Butter, das Öl mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln hinzu geben, weiter rühren bis eine helle cremige Masse entstanden ist. Das Mehl mit dem Backpulver, Maizena, Zimt, Sternanis und Kardamom gut vermischen, die Mischung mit der schaumigen Masse, unter rühren, verbinden dabei zwischendurch die Schokomasse und den Rotwein mit einfließen lassen und alles zu einer cremigen Masse verbinden. Die rechteckige Backform mit Backpapier auslegen und die Teigmasse gleichmäßig verteilen und auf der 2. Schiene von unten, bei 180° im vorgeheizten Backofen,Ober-und Unterhitze, 40 Minuten backen. Stäbchenprobe. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassem und nach Gusto mit einem Guss, aus Puderzucker und Zitrone oder mit Rotwein verzieren. Gut verpackt hält dieser Kuchen 6 Tage. Bei Verwendung einer anderen Backform, andere Backzeiten beachten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

woooooo

ist der Rotwein? Nur -vielleicht- im Guss? Na gut, ich trinke ihn dann halt dazu, das geht ja auch :-))).

Danke @Rinquinquin

den habe ich glatt vergessen, na so was.

Bei mir...

lässt sich Butter, Öl und Zucker nicht cremig aufrühren. Schlage ich die Eier dazu entsteht eine süße Mayonnaise. 

@auchwas, brauche ich keine cremige, schaumige Masse für den Teig? - Jetzt ist es passiert. Ich mache weiter.

Alles im grünen Bereich!

Wird das Mehl untergerührt, wird der Teig cremig. Habe ich so auch noch nicht gesehen. Winzig kleine Mini-Birnen habe ich entdeckt, saftig und wohlschmeckend. Nur diese Woche habe ich keinen Rotwein gekauft und hatte nur noch Prosecco im Haus. Rotweinbirnen und Schokokuchen. Das wäre doch was!

 

Nun, mit Prosecco genauso lecker :)

Wir sind dann mal weg!

Ich hatte nicht bedacht, wie so ein Teig noch aufgehen kann. Die Birnen haben sich gut versteckt. Der Kuchen ist was ganz feines.

Login