Homepage Rezepte Rucola-Kürbis-Pfanne mit Hähnchen

Zutaten

2-3 EL Öl
200 ml frisch gepresster Orangensaft
1 TL flüssiger Honig
100 g Rucola
2 TL Aceto balsamico

Rezept Rucola-Kürbis-Pfanne mit Hähnchen

Rezeptinfos

30 bis 60 min
235 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kürbis vierteln, entkernen und schälen. Kürbis in dünne Spalten schneiden. Fleisch trockentupfen und in Würfel schneiden.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel darin rundherum in 5 Min. goldbraun braten. Salzen und pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Kürbis in das heiße Bratfett geben und unter Rühren 2-3 Min. kräftig anbraten, mit Salz würzen.
  3. Inzwischen Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten in Spalten schneiden. Knoblauch zum Kürbisgemüse pressen, Schalotten zugeben und beides kurz mitdünsten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit Orangensaft ablöschen. Honig unterrühren. Gemüse geschlossen 8-10 Min. garen.
  4. Tomaten und Rucola waschen. Tomaten halbieren, den Rucola trockentupfen und verlesen. Tomaten und Fleisch zum Gemüse geben und kurz erhitzen. Dann mit Essig ablöschen und salzen und pfeffern. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Rucola unterheben und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(7)

Kommentare zum Rezept

Ungewöhnlicher Geschmack

Die gebratenen Kürbisspalten mit Orangensaft abgelöscht und mit Honig verrührt schmecken toll und zusammen mit den anderen Zutaten gibt das einen leckeren und ungeöhnlich schmeckenden Salat. Bei mir war es das perfekte Rezept, um Reste zu verarbeiten. Ich habe alles "untergebracht":-)

Lecker ...

würde ich gerne öfter machen, aber meine beiden "Männer" waren leider nicht so begeistert ...

Nur für Rucola-Liebhaber

Da der Rucola fast ungekocht in dieses Gericht kommt, bleibt der bitterscharfe Geschmack erhalten, was nicht jedermannssache ist. Zusammen mit dem Honig-Orangen Geschmack eine seltsamen, aber gar nicht mal so schlechte Kombination.

Leider nicht so unser Geschmack

Ich kann mich quasi den Vorrednern anschließen: der Geschmack ist ein wenig gewöhnungsbedürftig und kam bei meinem Mann und den Kindern nicht so gut an. Der Rucola schafft den Ausgleich zur Süße von Honig und Orangensaft aber alles in allem ist das Gericht nicht so unser Geschmack.

Den Kürbis würde ich nicht...

in dem Orangensaft weichkochen, sondern länger braten. Und den Orangensaft mit dem Honig einköcheln und abkühlen lassen. Das gibt eine tolle Basis für das Salat-Dressing.

Anzeige
Anzeige
Login